Your delivery experts

Poland - GreenBinders

GreenBinders

Erzeugung von Baumaterial aus Abfällen

Land: Dieses Projekt ist in Polen, Warschau, lokalisiert. Aufgrund der ausgeprägten Industriebasis des Landes und seiner hohen Kohleabhängigkeit ist die polnische Wirtschaft sehr ressourcen- und kohlenstoffintensiv. Doch im polnischen Bausektor wird der Einsatz nachhaltiger Materialien gefördert.

PO: Die Aufgabe der EKOTECH Gruppe besteht darin, zuverlässige, kosteneffiziente, umweltfreundliche geotechnische Materialien auf der Grundlage von anthropogenen Mineralien bereitzustellen. EKOTECH strebt eine Kohlenverbrennung ohne Abfallstoffe an.

Wichtigste Herausforderung: Die Produktion von Zement und Kalk ist mit hohen CO2-Emissionen verbunden (rund 1 Tonne CO2 pro produzierter Tonne Zement oder Kalk). Die wachsende Nachfrage nach diesen Produkten geht mit einem Anstieg der Treibhausgasemissionen einher. 

 

Lösung

Im Zuge des GreenBinders-Programm werden hydraulische Bindemittel erzeugt, die im Straßenbau, für geotechnische Abdämmungen und zur Stabilisierung von gefährlichem Abfall als Alternative zu Zement und Kalk eingesetzt werden. Sie werden im gesamten Land verkauft. 

Die Bindemittel werden aus kalkhaltiger Flugasche erzeugt, die gereinigt und angereichert wird. Die Industrieanlage befindet sich am gleichen Standort wie ein Elektrizitätswerk. Das Elektrizitätswerk verbrennt Kohle, um Strom zu erzeugen: Die dabei entstehende Asche wird sofort zur Herstellung grüner Bindemittel verwendet.

Der gesamte Prozess ist ein Beispiel für Kreislaufwirtschaft: Der Output eines Industrieprozesses wird zum Input für einen anderen. Dieser Prozess hat positive Auswirkungen auf die Kohlenstoffemissionen und erfordert keine zusätzliche Wasserzufuhr. 

 

 

 

 

 

Ergebnisse

Im Durchschnitt werden jährlich 73.500 t CO2-Äquivalente vermieden.

Dies entspricht der Vermeidung der Emissionen von mehr als 7.000 Menschen in Polen

 

 

Co-Benefits

Auf sozialer Ebene:

  • Schaffung von Arbeitsplätzen: 34 Vollzeit-Äquivalente

Auf Umweltebene:

  • Kreislaufwirtschaft: Ein die Abfallrückgewinnung mit einschließender Prozess.
  • Schonung natürlicher Ressourcen: Kalk & Lehm, deren Gewinnung mit der Zerstörung von Land einhergeht, sowie die Verringerung der Umweltbelastung durch die Deponierung von Flugasche aus Kohlekraftwerken (Für die Deponierung von 100.000 T Flugasche ist eine Fläche von rund 0,5 Hektar Land erforderlich).
  • Verringerte Luftverschmutzung: Die für die Herstellung grüner Bindemittel verwendete Asche wird nicht in der Luft verteilt; die Asche-Emission in der Luft wird durch prozessspezifische Vorkehrungen kontrolliert.
  • Vermeidung von Energieverbrauch: Der Gesamtenergieverbrauch für die Erzeugung alternativer Bindemittel ist immer geringer als der mit der Erzeugung traditioneller Bindemittel einhergehende Energieverbrauch. 

 

zurück zur Übersicht