Your delivery experts

DPDgroup startet den weltweit ersten Drohnenverkehr im Linienbetrieb

  • Vollständig autonomer Transport von Paketen bis zu drei Kilogramm
  • Regelmäßige Luftversorgung eines abgelegenen Zustellortes in der südfranzösischen Provence
  • Weltweit erster Drohnenverkehr mit behördlicher Genehmigung über den Testbetrieb hinaus

 

Paris/Aschaffenburg, 15. Dezember 2016 – Die internationale DPDgroup, Europas zweitgrößtes Paketdienst-Netzwerk, hat den weltweit ersten Drohnenverkehr im Linienbetrieb aufgenommen. Bisher war die Paketzustellung per Drohne stets nur im Testbetrieb zugelassen. Die französische Generaldirektion für die zivile Luftfahrt (Direction générale de l’Aviation civile) hat der DPDgroup nun auch die Erlaubnis für eine dauerhafte Drohnenzustellung erteilt. Ein erster Linienbetrieb startet nun in der südfranzösischen Provence.

 

Ab sofort wird eine Drohne der DPDgroup einmal wöchentlich zwischen einem Pickup Paketshop in Saint-Maximin-La-Sainte-Beaume und einer Zustelladresse im benachbarten Pourrières verkehren. Per Drohne versorgt DPD Frankreich dort ein abgelegenes Gewerbeareal, in dem zahlreiche Technologie-Start-Ups angesiedelt sind. Die „DPDgroup Drohne“ legt dabei vollständig autonom eine Distanz von 15 Kilometern zurück. Bei einer maximalen Geschwindigkeit von 30 km/h kann die Drohne dabei Pakete bis zu drei Kilogramm transportieren.

 

DPD Frankreich nutzt die Drohnenzustellung ebenso wie das französische Schwesterunternehmen Chronopost, das ebenfalls zur DPDgroup gehört. Der erste Linienbetrieb per Drohne zeigt exemplarisch, wo DPD sinnvolle Einsatzmöglichkeiten für Drohnen sieht: Drohnen sollen die herkömmliche Zustellung dort ergänzen, wo besonders Zustellorte nicht oder nur mit Mühe über die Straße erreichbar sind. Sehr ländliche Gegenden kommen dafür ebenso in Frage wie Berggebiete und Inseln.

 

Die DPDgroup nutzt für die Drohnenzustellung ein eigens entwickeltes Terminal. Start und Landung der Drohne sind damit ebenso sicher möglich wie die Beladung der Drohne und das automatisierte Ablegen der gelieferten Pakete.

 

Die Drohnenzustellung bei DPD basiert auf einer Partnerschaft zwischen DPDgroup und Atechsys, einem mittelständischen Unternehmen aus dem Süden Frankreichs. Diese Partnerschaft begann im Jahr 2014 mit ersten Tests der „DPDgroup Drohne“. Nach 600 Stunden Flugzeit im Testbetrieb transportierte die DPDgroup Drohne im September 2015 erstmals einen autonomen Flug über 14 Kilometer und transportierte dabei ein 1,5 Kilogramm schweres Paket.

 

Hier geht es zum Video der ersten Drohnenzustellung im Linienbetrieb: https://www.youtube.com/watch?v=JqJgwVOp2xQ

 

Daten und Fakten zur DPDgroup Drohne:

  • Reichweite: bis zu 20 km
  • Ladekapazität: bis zu 3 kg
  • Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h
  • Funkreichweite des Navigationssystems: 50 km
  • Sechs elektrische Rotoren
  • Kohlefaser-Gehäuse
  • GPS-System und Live-Stream-Kamera
  • Redundante Bordelektronik
  • Automatischer Fallschirm für Notlandungen

 

Über DPDgroup

Die DPDgroup versendet in 230 Länder weltweit und verfügt über ein einheitliches Netzwerk von 27.000 Pickup Paketshops in Europa mit harmonisierten Services auch beim grenzüberschreitenden Versand. Europaweit sorgen 30.000 Mitarbeiter dafür, dass täglich 3,6 Millionen Pakete für die Kunden zugestellt werden. Muttergesellschaft von DPD ist GeoPost, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der französischen Groupe La Poste. GeoPost verzeichnete im Jahr 2015 einen konsolidierten Jahresumsatz von 5,7 Milliarden Euro.

 

Presse Kontakt

La Poste Group Press Department

Stéphanie Fraisse

+33 (0)1 55 44 23 13

Beliebt

Dartford MP welcomes DPD jobs boost for City Link workers
  • Lesen
  • Download
  • Drucken
DPD in Germany begins operations at new parcel distribution centre
  • Lesen
  • Download
  • Drucken
DPD wins 2015 Czech Business Superbrands
  • Lesen
  • Download
  • Drucken

Finden Sie Ihren Experten vor Ort

Unser Netzwerk

Finden Sie Ihr Paket

Jetzt tracken

Ihre Versandexperten

Entdecken Sie mehr