Your delivery experts

Die Warenverkehrsbescheinigung.

undefined

Die Schweiz hat mit verschiedenen Staaten und Staatengruppen Freihandelsabkommen abgeschlossen. Waren können im Rahmen dieser Abkommen in den Genuss einer Präferenzbehandlung (Zollbefreiung oder Zollermässigung) kommen, wenn die Waren die vertraglichen Ursprungsbedingungen erfüllen und ein gültiger Ursprungsnachweis vorliegt. Dieser ist der Zollstelle mit der Zollanmeldung vorzulegen.

Als Ursprungsnachweise sind möglich:

  • die Warenverkehrsbescheinigung EUR 1
  • die Warenverkehrsbescheinigung EUR-MED
  • die Ursprungserklärung auf der Rechnung für Sendungen mit Ursprungswaren mit einem Wert, der die in den Abkommen vorgesehenen Limiten nicht überschreitet (Preis ab Werk)
  • die Ursprungserklärung auf der Rechnung ausgefertigt von einem Ermächtigten Ausführer.

Die Warenverkehrsbescheinigung ist ein Präferenzpapier für Waren, die in der Europäischen Union und/oder EFTA hergestellt wurden.

Verbindliche Auskünfte über die Ursprungsbestimmungen erteilen die Zollkreisdirektionen Basel, Schaffhausen, Genf und Lugano, die Zollinspektorate Zürich und Kreuzlingen, Dienstabteilung St. Gallen sowie die Sektion Ursprung und Textilien der Oberzolldirektion.