9. Maggio 2022 | Comunicato stampa

Dank dem Green CityHub beliefert DPD Schweiz ganz Basel auf der letzten Meile grün

Buchs, Mai 2022. Am Dienstag hat DPD Schweiz im Smart City Lab Basel auf dem Areal Wolf den ersten Green CityHub eröffnet. Damit erhält die Region Basel einen Paketdienstleister, der auf der letzten Meile zu 100 Prozent auf E-Fahrzeuge setzt und Emissionen reduziert. Am Standort Basel Wolf profitiert DPD Schweiz von Synergien mit Partnern im Smart City Lab Basel.

Das kontinuierlich steigende Paketvolumen, insbesondere in Ballungszentren, stellt für Umwelt und Stadtbevölkerung ein immer grösseres Problem dar. Die Belastung der Innenstädte mit Verkehr und Emissionen auf der einen und die Bewältigung des steigenden Volumens auf der anderen Seite stellt Logistikunternehmen vor eine grosse Herausforderung. Der Green CityHub Basel flexibilisiert nicht nur die Zustellung auf der letzten Meile, sondern schafft auch einen Mehrwert für Mensch und Umwelt.

Dank dem neuen Green CityHub im Smart City Lab Basel beliefert DPD Schweiz eine weitere Stadt auf der letzten Meile lückenlos grün, nebst den Städten Schaffhausen und Genf. Somit ist DPD Schweiz dem Ziel einen Schritt näher, in 10 Schweizer Städten bis 2025 einen flächendeckend grünen Transport anzubieten.

An der Eröffnungsfeier vom 3. Mai 2022 wurde der Green CityHub offiziell in Betrieb genommen. Eingeladen wurden die Partner des Smart City Lab Basel sowie weitere Partner. Nach einer kurzen Eröffnungsrede wurde symbolisch das Eröffnungsband durchschnitten. Ein Vertreter der DPD Partnerfirma Manor AG findet «Eine CO2-neutrale Zustellung von Paketen sollte in jeder Stadt gefördert werden… Weiter so!». Ein Mitarbeiter der baselstädtischen Verwaltung fügt hinzu: «Die Lage am Wolf ist ideal für eine grüne Zustellung in der Stadt Basel. Der Standort ist zentral wichtig für die Zukunft.».

Das Smart City Lab Basel fördert Innovationen in den Bereichen Gebäude, Mobilität, Citylogistik und darüber hinaus für eine lebenswerte, nachhaltige und wettbewerbsfähige Schweiz von morgen. Es bietet Raum und Formate, um Akteure zu vernetzen, Lösungsansätze zu entwickeln, Ideen zu testen und smarte Lösungen zu erleben.

DPD Schweiz arbeitet vor Ort mit verschiedenen Partnern des Smart City Lab Basel zusammen.
Nebst den eigenen E-Vans für die Zustellung direkt an die eigene Haustür, werden Pakete auch in Parcel Lockers in der Basler Innenstadt zugestellt, die durch den Paketautomaten-Betreiber «SchlaueBox» bedient werden. Damit können Empfängerinnen und Empfänger ihr Paket abholen, wann es für sie passend ist. Dank der Zusammenarbeit mit der Firma UpVolt werden die E-Vans mit umweltfreundlichem Strom geladen.

Die der elektrifizierten Zustellung reduziert den CO2-Ausstoss um 70 Prozent. Durch den Green CityHub werden ca. 11'000 km Fahrtwege monatlich eingespart. Die Pakete werden in der Nacht im Depot in Möhlin vorsortiert und mit dem LKW zum Green CityHub Wolf transportiert. Dort werden die E-Vans beladen und die Sendungen zugestellt.

Facts & Figures Green CityHub Basel Wolf:

  • Erwartete Anzahl Pakete pro Monat für die Zustellung: 26’000
  • Grösse des Green CityHub: 300 m2 Innenfläche plus 290 m2 Vorfläche
  • 10 E-Vans
  • 8 Touren und 2 Springertouren

Für DPD Schweiz ist die Verantwortung gegenüber der Umwelt Pflicht. Der Paketdienstleister stellt seit 2012 jedes Paket CO2 neutral zu – ohne zusätzliche Kosten für die Kundinnen und Kunden. Dies, indem er seinen CO2-Ausstoss misst, diesen stetig reduziert und alle verbleibenden CO2-Emissionen kompensiert.

Pressekontakt

Marco Kaiser

Mediensprecher