3. Oktober 2019 | Update

DPD Depot in Sulz (V) mit neuer Frächterhalle

DPD-Depot in Sulz (V) mit neuer Frächterhalle

Leopoldsdorf bei Wien, 3. Oktober 2019.

DPD Austria – Österreichs führender privater Paketdienst – hat sein Depot in Sulz in Vorarlberg um eine Million Euro ausgebaut: Die Frächterhalle wurde um 20 Verladestellen erweitert. Dadurch können pro Tag um 5.000 Pakete mehr bewegt werden, die Abwicklung ist in einer kürzeren Zeit möglich und die Pakete kommen früher zu den Empfängern. Außerdem wurden durch diese Erweiterung zusätzlich 34 Arbeitsplätze geschaffen – davon entfallen 30 auf die Zusteller.

 

Über DPD Austria

DPD Austria (DPD Direct Parcel Distribution Austria GmbH) ist Österreichs führender privater Paketdienst und Teil der DPDgroup, dem zweitgrößten internationalen Paketdienstleister in Europa. 1988 als erster privater Paketdienst (damals APS-Austria Paket System) gegründet, stützt sich DPD auf die Logistikinfrastruktur seiner Gesellschafter – Österreichs führenden Speditionen Gebrüder Weiss, Lagermax und Schachinger. DPD Austria bietet ein erstklassiges Leistungsspektrum für die nationale und internationale Paketdistribution. Österreichweit sind rund 1.700 LogistikexpertInnen für DPD tätig. Das Unternehmen verfügt über eine Transportflotte von 1.200 Fahrzeugen, die im Jahr 2018 mehr als 50 Millionen Pakete beförderten. Das DPD Pickup Paketshop Netzwerk umfasst mittlerweile über 1.400 Paketannahme und -abholstellen in ganz Österreich. Durch innovative Technologien, lokales Know-how und erstklassigen Kundenservice bietet DPD bestmögliche Paketdienstleistungen für Versender und Empfänger. Als Teil der DPDgroup kann DPD Austria auf das stärkste Straßennetzwerk Europas zurückgreifen, hat Zugang zu rund 40.000 Pickup Paketshops in ganz Europa und bietet eine Zustellung in 230 Länder/Territorien weltweit an. In diesem Netzwerk arbeiten 75.000 VersandexpertInnen um täglich mehr als fünf Millionen Pakete zu bewegen.