5. Dezember 2019 | Presseinformation

DPD Austria: Für Weihnachts-Paketlawine bestens gerüstet

Leopoldsdorf bei Wien

 

  • DPD stellt an Spitzentagen bis zu 270.000 Pakete zu.
  • Investitionen in Digitalisierung im Fokus
  • Weihnachtspakete bis 20. Dezember versenden

 

In der Weihnachtssaison macht sich der boomende Internethandel doppelt bemerkbar: Bei DPD Austria – Österreichs führender privater Paketdienst – purzeln fast täglich die Paketrekorde: Pro Tag stellt
DPD derzeit österreichweit bis 270.000 Pakete zu. An Jahresdurchschnittstagen sind es knapp über 200.000 Pakete.

 

Um den Anforderungen unserer Kunden im höchsten Ausmaß gerecht zu werden und unseren Zustellern die Arbeit zu erleichtern, gibt es nur eine zielführende Lösung und das ist die Digitalisierung in allen Bereichen. Bei uns steht diese bereits seit 20 Jahren im Fokus. Heute bieten wir unseren Privatkunden mit myDPD.at eine Plattform, die ihnen ein flexibles und sehr individuelles Managen ihrer Pakete ermöglicht. Unsere Fahrer sind mit einer Software ausgestattet, die eine optimale Routenplanung erstellt und die Zustellung noch effizienter macht“

Rainer Schwarz, Gesch.ftsführer DPD Austria

Digitale Services sind Rückgrat für Zusteller und Empfänger

„Um den Anforderungen unserer Kunden im höchsten Ausmaß gerecht zu werden und unseren Zustellern die Arbeit zu erleichtern, gibt es nur eine zielführende Lösung und das ist die Digitalisierung in allen Bereichen. Bei uns steht diese bereits seit 20 Jahren im Fokus. Heute bieten wir unseren Privatkunden mit www.myDPD.at eine Plattform, die ihnen ein flexibles und sehr individuelles Managen ihrer Pakete ermöglicht. Unsere Fahrer sind mit einer Software ausgestattet, die eine optimale Routenplanung erstellt und die Zustellung noch effizienter macht“, so Mag. Rainer Schwarz, Geschäftsführer DPD Austria.
DPD Austria hat in den vergangenen beiden Jahren mehr als 30 Millionen Euro in Digitalisierung, Frachtraum, Umschlagsfläche, Fördertechnik, Linienverkehr und Sicherheit investiert.

 

Weihnachtspakete spätestens am 20. Dezember versenden

Pakete, die am 24. Dezember unter dem Weihnachtsbaum liegen sollen, müssen bis spätestens am 20. Dezember um 12 Uhr aufgegeben werden. Gehen die Pakete ins EU Ausland, dann empfiehlt DPD eine Aufgabe – je nach Destination in Europa – bis
spätestens 13. Dezember. Der letzte Zustelltag vor Weihnachten ist der 23. Dezember. In Paketshops können die Pakete je nach Öffnungszeiten auch noch am 24. Dezember abgeholt werden.

 

Über DPD Austria

DPD Austria (DPD Direct Parcel Distribution Austria GmbH) ist Österreichs führender privater Paketdienst und Teil der DPDgroup, dem zweitgrößten internationalen Paketdienstleister in Europa. 1988 als erster privater Paketdienst (damals APS-Austria
Paket System) gegründet, stützt sich DPD auf die Logistikinfrastruktur seiner Gesellschafter – Österreichs führenden Speditionen Gebrüder Weiss, Lagermax und Schachinger. DPD Austria bietet ein erstklassiges Leistungsspektrum für die nationale und internationale Paketdistribution. Österreichweit sind rund 1.700 LogistikexpertInnen für DPD tätig. Das Unternehmen verfügt über eine Transportflotte von 1.200 Fahrzeugen, die im Jahr 2018 mehr als 50 Millionen Pakete beförderten. Das DPD Pickup Paketshop Netzwerk umfasst mittlerweile über 1.400 Paketannahme und -abholstellen in ganz Österreich. Durch innovative Technologien, lokales Know-how und erstklassigen Kundenservice bietet DPD bestmögliche Paketdienstleistungen für Versender und Empfänger. Als Teil der DPDgroup kann DPD Austria auf das stärkste Straßennetzwerk
Europas zurückgreifen, hat Zugang zu rund 42.000 Pickup Paketshops in ganz Europa und bietet eine Zustellung in 230 Länder/Territorien weltweit an. In diesem Netzwerk arbeiten 75.000 VersandexpertInnen um täglich mehr als fünf Millionen Pakete zu bewegen.

Pressekontakt

Dr. Hanna Brugger-Dengg

BRUGGER DENGG PR

Weihnachten

DPD Austria: Weihnachtssaison

Small (135kb)

PDF