17. Juli 2020 | Presseinformation

DPD Austria: Zwei Millionen Pakete mehr im ersten Halbjahr

 

  • Von Jänner bis Ende Juni 2020 wurden rund 26 Millionen Pakete bewegt

  • Fast zwei Millionen Pakete mehr gegenüber dem Vergleichszeitraum 2019

  • Lückenlose Versorgung während der Corona-Krise

Leopoldsdorf bei Wien, 17. Juli 2020. DPD Austria – Österreichs führender privater Paketdienst* – zieht eine positive Halbjahresbilanz und blickt auf herausfordernde Monate zurück: Die Paketmengen sind um knapp sieben Prozent auf rund 26 Millionen bewegte Pakete gegenüber dem ersten Halbjahr 2019 angestiegen. Trotz aller zusätzlichen Anforderungen während der Corona-Krise erwies sich DPD als verlässlicher Partner und punktete bei den Kunden durch lückenlose Zustellung.

„Die Corona-Krise hat uns ganz klar gezeigt, welche Säulen für uns als Paketdienstleister ausschlaggebend sind: die Digitalisierung, unsere Zustellerinnen und Zusteller sowie das internationale Netzwerk. Unser oberstes Ziel ist es, für alle unsere Kunden – ob große oder kleine Unternehmen oder Privatkunden – ein verlässlicher Partner zu sein und damit den Kreislauf der Wirtschaft aufrechtzuerhalten. Dies ist uns auch in dieser Ausnahmesituation erfolgreich gelungen.“

Rainer Schwarz, Geschäftsführer DPD Austria

Investitionen und Innovationen machen sich bezahlt

Um die Herausforderungen des Marktes zu meistern und auch um Krisensituationen bewältigen zu können, hat DPD Austria in den vergangenen Jahren mehr als 30 Millionen Euro in Gebäude, Frachtraum, Technik, Sicherheit und Fuhrpark investiert. Zudem wurde die Digitalisierung, die bei DPD seit 25 Jahren ein Teil der Unternehmens-DNA ist – weiter vorangetrieben. „Wir sehen es als unsere Verpflichtung die Digitalisierung sowohl bei den internen Abläufen als auch bei unseren Services laufend auszubauen“, erklärt Rainer Schwarz und nennt nur eines der vielen Beispiele: „Mit unserer Paketmanagement-Plattform myDPD.at können unsere Kunden ihre Pakete einfach und schnell umleiten, live tracken oder auch einen Wunsch-Paketshop festlegen. 130.000 registrierte Nutzerinnen und Nutzer sprechen für den Erfolg.“

 

Starkes Wachstum bei Weinlogistik und im Food-Bereich

Betrachtet man die Zuwachsraten im Detail, so zeigt sich, dass in den Bereichen Weinlogistik und Food besonders während der Corona-Krise außergewöhnliche Zuwächse zu verzeichnen sind. Für rund 2.000 Winzer hat DPD im ersten Halbjahr 2020 knapp 120.000 Weinkartons – vorwiegend befüllt mit österreichischem Wein – in die Welt verschickt. Dies bedeutet einen Anstieg von 150 Prozent gegenüber 2019. Alleine im April gab es einen Anstieg von mehr als 260 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat 2019.


Ähnliches gilt für den Food-Bereich: Hier kam es zu einer Zuwachsrate von 18 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2019. Beim Export sind die Zahlen gegenüber 2019 ebenfalls stark gestiegen: Ins Ausland verschickt wurden von Jänner bis Ende Juni mehr als 2,9 Millionen Pakete. Dies entspricht einem Wachstum von mehr als 12 Prozent und bestätigt die Leistungsfähigkeit des internationalen DPD-Netzwerks – auch während des Lock Downs. Interessant sind zudem die Zuwächse in einzelnen Ländern. So hat sich die Paketmenge nach Ungarn um 119 Prozent und nach Tschechien um 74 Prozent erhöht.

Rainer Schwarz verweist abschließend auf die Vorteile des DPD-Netzwerks: „Die DPDgroup ist das größte internationale Paket-Netzwerk in Europa und auch der am schnellsten wachsende Anbieter. Davon profitieren die österreichischen E-Commerce-Kunden immens, unter anderem bei den schnellen Laufzeiten, den einheitlichen Service-Standards und dem bereits über 46.000 Standorte umfassenden DPD Pickup-Netzwerk.“

* KEP Radar, Februar 2020

 

Über DPD Austria

DPD Austria (DPD Direct Parcel Distribution Austria GmbH) ist Österreichs führender privater Paketdienst und Teil der DPDgroup, dem größten internationalen Paket-Netzwerk in Europa. 1988 als erster privater Paketdienst (damals APS-Austria Paket System) gegründet, stützt sich DPD auf die Logistikinfrastruktur seiner Gesellschafter – Österreichs führenden Speditionen Gebrüder Weiss, Lagermax und Schachinger. DPD Austria bietet ein erstklassiges Leistungsspektrum für die nationale und internationale Paketdistribution. Österreichweit sind rund 1.700 LogistikexpertInnen für DPD tätig. Das Unternehmen verfügt über eine Transportflotte von 1.200 Fahrzeugen, die im Jahr 2019 mehr als 52 Millionen Pakete beförderten. Das DPD Pickup Paketshop Netzwerk umfasst mittlerweile 1.500 Paketannahme und -abholstellen in ganz Österreich. Durch innovative Technologien, lokales Know-how und erstklassigen Kundenservice bietet DPD bestmögliche Paketdienstleistungen für Versender und Empfänger. Als Teil der DPDgroup kann DPD Austria auf das stärkste Straßennetzwerk Europas zurückgreifen, hat Zugang zu rund 46.000 Pickup Paketshops in ganz Europa und bietet eine Zustellung in 230 Länder/Territorien weltweit an. In diesem Netzwerk arbeiten 77.000 VersandexpertInnen um täglich mehr als 5,3 Millionen Pakete zu bewegen.

Pressekontakt

Dr. Hanna Brugger-Dengg

BRUGGER DENGG PR

Halbjahresbilanz 2020

dpd-pi-halbjahreszahlen-17072020

Small (149kb)

PDF