Aktuelle Informationen und Massnahmen von DPD Schweiz zum Coronavirus

 

Mit der Reichweite und Entwicklung vom Coronavirus (Covid-19) in der ganzen Welt hat die DPDgroup als Paketzusteller eine wichtige Rolle, um den Fortschritt des neuartigen Coronavirus zu verlangsamen. Die DPDgroup beobachtet die Situation des Coronavirus genau und befolgt den Rat der Weltgesundheitsorganisation und der nationalen Behörden.

Massnahmen der DPD Schweiz

In der Umsetzung halten wir uns an die Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit sowie an die Weisungen aus der Zentrale der DPDgroup. Wir haben seit Ausbruch der Corona-Pandemie diverse Massnahmen wie Homeoffice, gestaffelte Pausen, Trennung von Teams oder Absage von Reisen und Meetings eingeführt. Zudem haben wir eine Einsatzgruppe ins Leben gerufen, welche einerseits laufend die Lage beobachtet, sowie verschiedene Szenarien und Massnahmen dazu erstellt. Ziel ist es, das Geschäft sicherzustellen sowie die Gesundheit unserer Mitarbeitenden und Kunden zu schützen.

Um die Gesundheit unserer Empfänger zu schützen, bieten wir ab sofort eine kontaktlose Zustellung an. Bei unseren Services mit Unterschrift haben Sie als Empfänger die Möglichkeit, direkt auf der Paketetikette zu unterschreiben. Somit können wir die Zustellung kontaktlos durchführen und Sie müssen nicht auf dem Scanner unterschreiben. Unser Fahrer macht ein Foto, auf dem das Label mit der Unterschrift zu erkennen ist – so können wir den Zustellnachweis weiterhin gewährleisten.

Wenn Sie als Empfänger nicht unterschreiben möchten, können Sie uns eine Abstellgenehmigung erteilen. Damit deponieren wir Ihr Paket ohne Unterschrift. Wenn Sie die Paketinformationen zu Ihrem Paket haben, können Sie uns die Abstellgenehmigung auf www.meindpdpaket.ch erteilen. Wenn Sie die Infos nicht haben, können Sie uns auch eine einmalige oder generelle Abstellgenehmigung über unser ASG Formular erteilen.

 

Paketversand innerhalb der Schweiz

Pakete an Geschäfte können nur noch begrenzt zugestellt werden. Ab dem 18. Januar 2021 sind alle Läden mit Waren des nicht-täglichen Bedarfs geschlossen.

Kioske, Bäckereien, Tankstellenshops, Apotheken, Drogerien, Optiker, Hörgeräteläden, Telekomanbieter-, Reparatur- und Unterhaltsgeschäfte, Wäschereien, Coiffeursalons, Bau- und Gartengeschäfte sowie Blumenläden dürfen weiterhin offen bleiben.

Wir bitten alle Versender vor dem Versand zu prüfen, ob an die Zustelladresse noch geliefert werden kann. Pakete an Geschäfte, die aufgrund der aktuellen Vorgaben des Bundes geschlossen haben, werden nach dem ersten Zustellversuch kostenpflichtig an den Absender retourniert. Die Abholungen finden wie geplant statt. Wenn eine Abholung nicht möglich ist, bitten wir Sie, uns dies mitzuteilen.

Bitte beachten Sie, dass einige unserer DPD Pickup parcelshops geschlossen haben.

An Geschäfte, die geschlossen haben und dennoch Pakete annehmen: Bitte beschriften Sie an der Eingangstüre, wo die Warenannahme durchgeführt werden kann.

 

Paketversand ins Ausland

Da einige Länder erneut im Lockdown sind, können viele Sendungen nicht zugestellt werden. Wir bitten alle Versender vor dem Versand zu prüfen, ob an die Zustelladresse noch geliefert werden kann. Sofern der Empfänger geöffnet hat, werden sämtliche Pakete zugestellt. Sollte Ihr Empfänger nicht geöffnet haben und kann daher ihr Paket nicht annehmen, bitten wir Sie, auf einen Versand des Pakets zu verzichten.

 

Aussetzung der Services vom Vereinigten Königreich nach Europa und in die Republik Irland

Zum jetzigen Zeitpunkt wissen wir nicht, wie lange diese Services nicht verfügbar sind. Sobald sich die Situation ändert, werden wir regelmässig Updates zur Verfügung stellen.

Service vom Vereinigten Königreich nach Europa und in die Republik Irland sind aufgrund der Anpassungen durch Brexit pausiert. Importe ins Vereinigte Königreich werden wieder durchgeführt. Alle Angaben müssen Brexit-konform sein. Zollformalitäten für den Handel mit Waren und Dienstleistungen sind obligatorisch. Aufgrund der neuen Brexit-Regeln kann es zu Verzögerungen kommen.

 

Aktualisiert am 14.01.2021