Wie verhalte ich mich als Paketempfänger?

Nach allem, was bisher bekannt ist, ist mit der Quittierung auf dem Handscanner kein erhöhtes Gesundheitsrisiko verbunden.

Vorsorglich ist die persönliche Quittierung bei der Paketzustellung an der privaten Wohnungstüre dennoch weitestgehend ausgesetzt. Zudem dürfen kleine, flache Pakete, die in den Briefkasten passen, vorübergehend dort hinterlegt werden.

Übertragungen des Coronavirus durch den Kontakt mit Paketoberflächen sind nach jetzigem Kenntnisstand äußerst unwahrscheinlich.

Um vorsorglich den direkten Kontakt zu vermeiden, können Sie uns als Paketempfänger auch ganz konkret helfen:

Erteilen Sie uns ein Abstell-Okay, so dass der Zusteller das Paket ohne direkten Kundenkontakt zum Beispiel im Gartenhäuschen, in der Garage oder vor der Wohnungstüre abstellen kann. Beachten Sie die Hygienevorschriften und meiden Sie jeglichen körperlichen Kontakt. Dies wird auch von unseren Zustellern beachtet.

Aufgrund der von der Bundesregierung beschlossenen 3G-Regelung am Arbeitsplatz müssen zudem sämtliche Arbeitskräfte vor Dienstantritt einen 3G-Nachweis erbringen. Dennoch bitten wir Kunden und Paketempfänger, sich auch weiterhin an empfohlene Abstandsregelungen zu halten.

Bitte informieren Sie sich vor Abholung eines Pakets in einem DPD Pickup Paketshop über die geltenden Corona-Regeln (zum Beispiel 3G/2G im Einzelhandel) im entsprechenden Landkreis.