Datenschutz@DPD

Datenschutz Datenschutz

Datenschutz@DPD

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Mithilfe hoher Datenschutzstandards stellen wir uns der Verantwortung, Ihre Daten mit jedem bei uns beanspruchten Dienst sicher zu verarbeiten.

Mit diesen Datenschutzhinweisen soll ein höchstmögliches Maß an Transparenz und Information zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der DPD Deutschland GmbH hergestellt werden.

Die DPD Deutschland GmbH mit Sitz in der Wailandtstraße 1 in 63741 Aschaffenburg (nachfolgend DPD genannt) ist, zusammen mit anderen Unternehmen, Teil der Geopost (Impressum), einem Tochterunternehmen der französischen La Poste (Impressum), nachfolgend DPD Gruppe genannt.

Als Postdienstleister verfolgt DPD die primäre Aufgabe, Sendungen im Auftrag der Versender an die vorgesehenen Empfänger sicher und verlässlich zuzustellen. Als privatrechtliches Unternehmen unterliegt DPD hierbei den datenschutzrechtlichen Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu), dem Postgesetz (PostG) sowie der Post-Universaldienstleistungsverordnung (PUDLV).

Diese gesetzlichen Anforderungen gilt es ebenso einzuhalten wie die Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität im Umgang mit den DPD anvertrauten Daten nach dem Stand der Technik zu wahren.
DPD verarbeitet Ihre Daten aus diesen Gründen in der Regel auf der Grundlage von

  • Artikel 6 (1a - Einwilligung) DSGVO,
  • Artikel 6 (1b - Vertraglichen Beziehungen) DSGVO
  • Artikel 6 (1c - gesetzlichen Anforderungen) DSGVO,
  • Artikel 6 (1e - öffentliches Interesse) DSGVO und
  • Artikel 6 (1f - berechtigtem Interesse) DSGVO, sowie
  • §26 BDSG-neu (Beschäftigtendaten) und
  • §39, §41, §41a-§41c PostG (Sendungs-, Abrechnungs- und Bestandsdaten).

Nähere Infos dazu erhalten Sie unten und innerhalb der Beschreibungen einzelner Services.

Bei Fragen rund um den Paketversand nutzen Sie bitte unser Kontaktformular

Zur Wahrnehmung Ihrer Rechte nach Artikel 15-22 DSGVO oder Meldung einer Datenpanne verwenden Sie bitte das Datenschutzformular. (Bitte beachten Sie: Dieses Formular eignet sich nicht zur Beantwortung von Fragen zum Paketversand oder Service.)

Unseren Datenschutzbeauftragten, Michael Mayer, erreichen Sie unter datenschutz[@]dpd.de.

Für die Erbringung von Postdienstleistungen ist die für DPD zuständige Aufsichtsbehörde:
Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit,
Referat 22, Postfach 1468, 53004 Bonn

Für sonstige Datenverarbeitung durch die genannten Verantwortlichen ist die zuständige Aufsichtsbehörde:
Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Postfach 1349
91504 Ansbach

Datenschutzinformationen zu einzelnen Produkten und Services

Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung 

Zu welchem Zweck verarbeitet DPD Ihre Daten?

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten findet bei DPD hauptsächlich zum Zweck der Abwicklung von Transportdienstleistungen im Auftrag von Versendern statt. Unsere Erklärung zum Datenschutz beim Paketversand können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen. Ihre Einwilligung vorausgesetzt werden Daten zudem gelegentlich zu Werbezwecken sowie zur Optimierung der Web- und Zustellservices verarbeitet. Ebenso erfolgt die Datenverarbeitung zur Abrechnung Ihrer Leistungen sowie zur Abwicklung von Gehältern und Sozialabgaben unserer Mitarbeiter.

Woher bekommt DPD Ihre Daten und welche sind das?

DPD erhält Daten zur Verarbeitung zu den oben genannten unterschiedlichen Zwecken aus unterschiedlichen Quellen.

Sie als Versender übermitteln uns Ihre Daten, wenn Sie mit uns in Kontakt treten, Sie eine unserer Versand-Websites aufrufen oder Sendungen mit uns versenden. Dazu speichert DPD und mit ihr verbundene Unternehmen der Geopost-Gruppe Ihre Rechnungsanschrift, Angaben zu Abholzeiten, Ansprechpartner oder gewählten / angebotenen Produkten. In der Regel erhält DPD diese Daten direkt von Ihnen, in seltenen Fällen werden wir über das Internet oder unsere Vertriebspartner auf Sie aufmerksam.

Daten der Empfänger von Paketen erhält DPD über den Versender. Dieser übermittelt Ihre Daten, sowie Angaben zum Paket, Avisierungshinweise und evtl. Ausweisdaten vorwiegend elektronisch über seine eigenen oder durch DPD bereitgestellte Versandsysteme. Dies macht er in der Regel, weil er mit Ihnen eine Vertragsbeziehung nach Artikel 6(1b) DSGVO eingegangen ist. DPD erhält außerdem Daten von anderen Postdienstleistern, welche DPD als Erfüllungsgehilfen zur Zustellung der Sendung beauftragen, bspw. wenn die Sendung aus dem Ausland kommt und dort ein anderer mit DPD kooperierender Postdienstleister mit der Zustellung beauftragt wurde.

Personenbezogene Daten von Ihnen als Ersatzempfänger verarbeitet DPD im Rahmen des § 41a PostG. Zur Gewährleistung eines funktionierenden Postwesens erlaubt dieser die Verarbeitung personenbezogener Daten in einem besonderen öffentlichen Interesse im Sinne des Artikels 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO. Dazu gehört auch die Ermächtigung nach § 41a Abs. 3 Satz 1 PostG, die personenbezogenen Daten von Ersatzempfängern (Nachbarn oder sonstige Dritte) verarbeiten zu dürfen, soweit dies für die ordnungsgemäße Zustellung der Postsendungen erforderlich ist.

Die Verarbeitung dient dabei vorrangig den Zwecken der Dokumentation der Zustellung, dem (potentiellen) Nachweis gegenüber den Beteiligten (Absender, Empfänger, Ersatzempfänger), und der Information des eigentlichen Empfängers darüber, bei wem die Sendung abgeholt werden kann.

Sie als Systempartner, Paketshopbetreiber oder Zustellfahrer übermitteln DPD Ihre Daten, wenn Sie mit DPD oder einem Systempartner in Kontakt treten und gerne für DPD arbeiten möchten. Aufgrund verschiedener gesetzlicher Anforderungen und einem gewissen berechtigten Interesse ist DPD verpflichtet, einige weitergehende Informationen über Sie abzufragen. Dies reicht von der Zuverlässigkeit bis hin zum Versicherungsschutz, den eingesetzten Fahrzeugen und vorhandenen Lizenzen oder weiteren Angaben.

Sie als Websitebesucher übermitteln Ihre Daten über verschiedene Funktionen der DPD-Website. Hierzu setzt DPD Cookies oder fragt Informationen direkt bei Ihnen ab. Dabei geht es vorwiegend darum, die Website in ihrer Darstellung zu optimieren oder Ihnen verschiedene Services näher zu bringen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, durch eine entsprechende Auswahl oder einen Link diese Services einzuschränken oder auszuschalten. (Siehe hierzu „Webanalyse, Cookies und Werbung“).

Sie als Bewerber übermitteln Ihre Daten, wenn Sie mit DPD in Kontakt treten und Ihre Bewerbungsunterlagen zukommen lassen. DPD verwendet diese Daten ausschließlich für eigene Zwecke.

Sie als Anwendungsentwickler und Partner von DPD übermitteln Ihre Daten zum Zwecke der Registrierung auf dem Portal eSolutions.

An wen übermittelt DPD Ihre Daten?

DPD übermittelt Ihre Daten an verschiedene Stellen. Allerdings ausschließlich zu den vorgesehenen Zwecken.

Versenderdaten übermittelt DPD hauptsächlich an die Depots, welche für die Abholung und Zustellung der Sendungen zuständig sind, und dort an die beteiligten Systempartner und Zustellfahrer.

Zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von (Neu-)Kunden und Lieferanten verwendet DPD Wahrscheinlichkeitswerte auf Basis automatisierter mathematisch-statistischer Verfahren („Scoring“). Diese werden von renommierten Wirtschaftsauskunfteien und Warenkreditversicherern in unserem Auftrag ermittelt. Dazu geben wir auf Basis entsprechender datenschutzrechtlich geprüfter vertraglicher Vereinbarungen Daten an diese Dienstleister weiter. Um im Einzelfall mit der Bonitätsprüfung Ihre Interessen nicht unangemessen zu benachteiligen, nimmt DPD eine Interessenabwägung vor

Empfängerdaten übermittelt DPD ausschließlich an die jeweiligen Systempartner, Paketshops und Zustellfahrer (bzw. andere Postdienstleister, die für die Zustellung erforderlich sind). Dabei verbleiben die Daten stets in Systemen der DPD. Sollte ein Paket beschädigt sein, übermittelt DPD die Daten auch an unsere Versicherer.

Sendungsdaten oder Inhalte von Sendungen werden nur unter bestimmten Umständen an Dritte übermittelt oder zugänglich gemacht. Hierzu zählen vor allem der Zoll, Strafverfolgungsbehörden oder Versicherungsunternehmen. Sendungsinformationen können Sie jederzeit über die DPD- App oder die Trackingfunktionen der DPD- Website abfragen. Diese Informationen erhalten nur berechtigte Nutzer. Sie sind nur durch Eingabe der Empfänger-PLZ und der Sendungsnummer öffentlich abrufbar.

Bewerbungsunterlagen erhalten nur die betroffenen Fachbereiche, oder im Fall von Bewerbungen als Zustellfahrer unsere Systempartner, wenn der Bewerber entsprechend zugestimmt hat.

Zur Aufrechterhaltung unseres Zollprivilegs als „Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (Authorised Economic Operator /AEO)“ und zur Vermeidung von Strafzahlungen bei Verstoß gegen die EU-Verordnungen zur Terrorismusbekämpfung (EG 881/2002 und 2580/2001) und das Außenwirtschaftsgesetz (AWG) prüft DPD in definierten Abständen Namen und Adressdaten von Versendern, Empfängern, Partnern und Mitarbeitern gegen die offiziellen Sanktionslisten-Datenbanken.

Gelegentlich setzt DPD auch Dienstleister zur Durchführung von Aufgaben und Tätigkeiten ein. Sofern es sich nicht um Erfüllungsgehilfen in der Logistikkette handelt, werden alle Dienstleister mit einem Auftragsverarbeitungsvertrag an unsere Vorgaben zur Verarbeitung der Daten gebunden. DPD vermietet, verleiht oder verkauft keine personenbezogenen Daten an Dritte. Eine Weitergabe der Daten an konzernverbundene Unternehmen ist jedoch möglich, ebenso eine gemeinsame Verarbeitung der Daten nach Art. 26 DSGVO.

Daten zu internationalen Sendungen werden auch in einem sog. Drittland verarbeitet, d.h. in ein Land außerhalb der Europäischen Union (EU)/ Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) weitergeleitet oder es erfolgt ein Zugriff von dort. Diese Datenübermittlung ist zur Erfüllung des jeweiligen Transportvertrages (z.B. Zustellung, Zollabwicklung) erforderlich. Sofern ein Drittlandtransfer durch die oben genannten Verantwortlichen stattfindet, erfolgt dies nur auf Basis der DPD Datenschutzrichtlinie, EU-Standardvertragsklauseln oder im Rahmen der Ausnahmeregelungen der DSGVO.

Welcher Speicherdauer unterliegen Ihre Daten?

DPD muss wie alle anderen privatrechtlichen Unternehmen verschiedenen Verpflichtungen zur Aufbewahrung von Daten nachkommen. Dazu zählen vor allem die Aufbewahrungsfristen nach der Abgabenordnung, bspw. für Lieferscheine, Zustelllisten, Tourpläne und Ausrolllisten, Schadensprotokolle, Haftbarhaltungen, Rechnungen und Bilanzen. Darüber hinaus bewahren wir Trackingdaten von Paketen aus Sicherheitsgründen pro Plattform unterschiedlich von 30 bis 180 Tagen auf.

Bewerbungsunterlagen werden, falls keine Einwilligung zur weiteren Aufbewahrung vorliegt, spätestens 6 Monate nach Ablehnung datenschutzgerecht gelöscht.

DPD Accountdaten werden 2 Jahre nach Deaktivierung gelöscht. Widersprüche zur Zustellinformation (Predict) werden bis auf Widerruf des Widerspruchs in einer Sperrliste aufbewahrt.

Die Aufbewahrungsdauer von Cookies entnehmen Sie bitte der Tabelle über gesetzte Cookies in Webanalyse, Cookies und Werbung.

myDPD / DPD App

Unter dem Namen myDPD stellt DPD digitale Plattformen auf Webservern oder mobilen Endgeräten für Versender und Empfänger bereit, um Pakete zu versenden, deren Empfang zu überwachen oder zu steuern. Im Folgenden werden diese Funktionen „Service“ oder „Services“ genannt. MyDPD unterscheidet dabei in private oder gewerbliche Nutzung der Services.

Grundsätzlich kann der Service ohne Registrierung verwendet werden. Die Anwendung von Komfortfunktionen erfordert allerdings eine Anmeldung. Dies geschieht entweder durch Registrierung über den Service mit einer E-Mail-Adresse und einem Kennwort oder durch Verwendung eines vorhandenen Facebook- oder Google-Accounts. DPD übermittelt an Facebook oder Google keinerlei Paketinformationsdaten und nutzt diese Dienste nur zur Authentifizierung. Im Anschluss an die Authentifizierung wird dann ein einheitlicher DPD Account für alle unsere Services angelegt. Gewerbliche Kunden müssen ihre Zugangsdaten über ihren Vertriebsansprechpartner direkt beantragen.

Die DPD Gruppe verarbeitet Informationen über Ort, Zeit und die Zustellbarkeit Ihrer Pakete, z.B. um die operativen Prozesse zu verbessern oder Sie auf passende Optimierungsmöglichkeiten hinzuweisen. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt nach Artikel 6 1(f) DSGVO.

Login mit Apple ID

Wenn Sie beim DPD Login Ihre Apple ID nutzen, können Sie sich mit Ihrem Apple Account bei uns registrieren oder anmelden. Sie werden im Anschluss zur Apple Webseite weitergeleitet. Für die iOS App findet der Prozess nativ innerhalb des Betriebssystems statt. Für den Login wird Ihre E-Mail-Adresse benötigt, die bei Apple hinterlegt ist. Diese ist zur Identifizierung nötig, um ein sicheres DPD Konto für Sie anzulegen und wird bei uns gespeichert. Über die E-Mail-Adresse werden Ihr Apple Profil und Ihr DPD Konto dauerhaft verknüpft. Diese Verknüpfung können Sie jederzeit auf der Apple Webseite aufheben.

DPD erfährt an keiner Stelle Ihre Apple Zugangsdaten. Wie Apple mit Privatsphäre-Einstellungen umgeht, lesen Sie in den Apple-Datenschutzhinweisen; das sind auch die gültigen Bestimmungen für diese Möglichkeit, sich bei DPD anzumelden und zu registrieren.

Login über Facebook

Facebook Connect ist ein Angebot der Facebook Ireland Limited (Hanover Reach, 5‒7 Hanover Quay, Dublin 2, Ireland). Die Nutzung erfolgt freiwillig und optional. Bei der Nutzung von Facebook Connect werden Facebook-Profildaten und öffentliche Daten aus Ihrem Facebook-Profil an DPD übermittelt. DPD nutzt und verarbeitet dabei für die vereinfachte Registrierung zur Nutzung des Paket Navigators Ihren Vor- und Nachnamen, Ihr Geschlecht, Ihr Alter, Ihre Heimatstadt, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Facebook-ID. Falls Sie bereits Kunde von DPD sind, wird nur die Facebook-ID verarbeitet. Ihr Facebook-Konto wird dabei über die Facebook-ID mit dem DPD Konto verknüpft. Dadurch ist es möglich, dass Sie sich über den Button „Login mit Facebook“ mit Ihren Facebook-Zugangsdaten für den Service anmelden. Darüber hinaus erfährt Facebook bei jedem so durchgeführten Login- Vorgang, dass Sie gerade den DPD Service nutzen. Die Verknüpfung zu Facebook kann jederzeit auf der Facebook Webseite selbst widerrufen werden. Lesen Sie dazu auch die Datenschutzerklärung von Facebook.

Login mit Google

Bei der Verwendung des Google-Logins verhält es sich ebenso wie bei der Verwendung des Facebook Logins. Dieser Dienst von Google wird von der Google Inc. („Google“; Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA) angeboten. Für die Registrierung und Nutzung der Dienste von Google gelten deren Datenschutz- und Nutzungsbedingungen, die Sie unter www.google.com/intl/de/policies/privacy einsehen können.

Login mit netID

Wenn Sie beim DPD Login den netID Button nutzen, können Sie sich mit Ihrem netID Account bei uns registrieren oder anmelden. Sie werden im Anschluss zur netID Webseite weitergeleitet. Für den Login wird Ihre E-Mail-Adresse benötigt, die bei netID hinterlegt ist. Diese ist zur Identifizierung nötig, um ein sicheres DPD Konto für Sie anzulegen und wird bei uns gespeichert. Über die E-Mail-Adresse werden Ihr netID Profil und Ihr DPD Konto dauerhaft verknüpft. Diese Verknüpfung können Sie jederzeit auf der netID Webseite aufheben. 

DPD erfährt an keiner Stelle Ihre netID-Zugangsdaten. Wie netID mit Privatsphäre-Einstellungen umgeht, lesen Sie in den netID-Datenschutzhinweisen; das sind auch die gültigen Bestimmungen für diese Möglichkeit, sich bei DPD anzumelden und zu registrieren.

Zur Bereitstellung der Dienste und Informationen verarbeitet DPD folgende Daten von Ihnen: E-Mail-Adresse, Mobiltelefonnummer, Kennwort, eine Standard-PLZ (in der Regel Ihre Empfänger-PLZ), den Predict-Status (ob Sie Paketbenachrichtigungen wünschen oder nicht), die Gerätenamen der von Ihnen genutzten Geräte und sendungsbezogene Informationen aus unseren Zustellsystemen.

Ob unser Service Ihnen Nachrichten senden darf, entscheiden Sie selbst über die Einstellungen der App in Ihrem Mobilgerät oder des Nutzerkontos der Services.

Servicebewertung

Wurde ein Paket erfolgreich zugestellt, hat der Paketempfänger die Möglichkeit unseren Service zu bewerten. Die Daten zur Kundenzufriedenheit werden für die Zwecke benötigt, unsere Arbeit an die Bedürfnisse unserer Kunden und den Marktentwicklungen stetig anzupassen. Um unsere Produkte und Qualität zu verbessern wird die Bewertung in Verbindung mit der Paketnummer aus der Zustellung ermittelt. Wurde die Bewertung für unseren Service gespeichert, gibt es zusätzlich die Option, eine Bewertung auf Google abzugeben. Nach Klick auf den Button „Auf Google bewerten“ wird der Nutzer von der DPD Plattform per Link auf die Website von Google weitergeleitet.

Trinkgeldfunktion

Wurde ein Paket erfolgreich zugestellt und dies vom Paketempfänger positiv bewertet, gibt es die Möglichkeit über PayPal digitales Trinkgeld an den Zusteller zu zahlen. Voraussetzung ist, dass sich der Zusteller für die Trinkgeldfunktion angemeldet hat. Hierbei kann der Nutzer einen Betrag auswählen und wird anschließend von der DPD Plattform zur Website von PayPal weitergeleitet, wo er sich mit seinen PayPal Zugangsdaten einloggen muss.  Nach Login erfolgt die Anzeige der Transaktionsdetails (mit PayPal verbundenes Konto, Trinkgeld Betrag). Nach Bestätigung der Transaktion auf der PayPal Website wird der Nutzer zurück zur DPD Plattform geleitet, wo er nochmal abschließend die Bestätigung der Zahlungsdetails für die Trinkgeldzahlung nötig ist. Ein Klick auf den Button „Jetzt bezahlen“ löst die Trinkgeldtransaktion vom Nutzer zum Zusteller aus. Abschließend wird dem Nutzer eine Bestätigungsseite über die erfolgreiche Transaktion angezeigt.

Nutzung der Plattform

Die Plattform erleichtert Versendern die Übergabe von Daten im Rahmen der Sendungsaufträge an DPD und die Verwaltung der dazu notwendigen Adressen. DPD verwendet diese Daten ausschließlich zur Sendungsbearbeitung wie unter dem Punkt „DPD Paketzustellservice“ beschrieben. Grundlage der Nutzung der Plattform ist die Übermittlung von Daten zur Durchführung von Postdienstleistungen nach Artikel 6(1b) DSGVO und dem Postgesetz auf Basis des dadurch zustande kommenden Versandauftrags.

Werbung /Information

Wenn Sie uns zuvor unter „Profil“ Ihre Einwilligung erteilt haben oder (soweit gesetzliche Regelungen dies vorsehen) keinen Widerspruch eingelegt haben, verarbeitet und nutzt DPD diese Daten auch für eigene produktbezogene Informationen, Umfragen, Gewinnspiele und Marketingzwecke. Dabei kommen auch Dienstleister zum Einsatz. Diese arbeiten ausschließlich nach unserer Weisung unter den Bedingungen der Auftragsverarbeitung nach Artikel 28ff DSGVO.

Mit Ihrer Zustimmung verarbeiten wir in der DPD Gruppe auch Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten und Ihren Sendungsaktivitäten, um Ihnen relevante und interessante werbliche Ansprachen von uns oder unseren Partnern anzubieten. Diese Verarbeitung findet auf der Grundlage Ihrer freiwilligen Einwilligung nach Artikel 6(1a) DSGVO bis zu Ihrem Widerruf statt.

Nutzungsanalyse

In den Tools verwendet DPD wie auf der Webseite an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Wie DPD Cookies einsetzet und wie Sie widersprechen können, ist unter „Webanalyse, Cookies und Dienste durch Dritte“ beschrieben. Vorrangig dienen diese zur Qualitätssicherung der Plattform und zur Aufrechterhaltung der IT-Sicherheit.

Speicherdauer

DPD verarbeitet die auf den Plattformen hinterlegten Daten nur so lange, wie sie gesetzlich benötigt werden. Teilweise können Sie die Löschung der Daten dort auch selbst vornehmen (wenn dies nicht gegen gesetzliche Aufbewahrungsfristen verstößt). Ihren myDPD-Account erhält DPD so lange aufrecht, bis Sie diesen unter „Profil“ selbst löschen. Sendungsdaten werden in unterschiedlicher Detaillierung zwischen 40 Tagen und 10 Jahren aufbewahrt. Rechnungsinformationen bewahrt DPD 7 / 11 Jahre auf.

Matomo und Google Analytics

Zur Optimierung unserer Services verwendet DPD Google Analytics und Matomo. Die Einzelheiten zur Verwendung dieser Dienste sind unter „Webanalyse, Cookies und Dienste durch Dritte“ beschrieben.

DPD stellt die Daten aus der Nutzung der Services und über den Service selbst nur berechtigten internen Nutzern von DPD zur Verfügung.

Chat-Funktion

Mit dem Chat können eingeloggte, gewerbliche Kunden nahezu in Echtzeit mit unseren Mitarbeitern in Kontakt treten. Beim Absenden des Chats fallen folgende, teils personenbezogene Daten an:

  • Datum und Uhrzeit der Anfrage

  • Angegebener Name

  • Sofern freiwillig angegeben: E-Mail-Adresse, Paketnummer, Rechnungsnummer

  • Kundennummer

  • Inhalt der Kommunikation

Je nach Gesprächsverlauf kann die Kommunikation weitere personenbezogene Daten erfordern, die Sie im Chat eingeben. Die Art dieser Daten hängt stark von Ihrer Anfrage und dem geschilderten Problem ab. Die Verarbeitung dieser Daten dient dazu, eine schnelle Antwort auf das von Ihnen beschriebene Anliegen zu ermöglichen. 

DPD speichert den Verlauf des Chats für eine Dauer von sechs Monaten, danach werden die Daten automatisch archiviert.

Die Daten werden vorrangig für die Vertragserfüllung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO sowie zur Wahrung berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet. Ein berechtigtes Interesse seitens DPD besteht insbesondere darin, einen reibungslosen Prozessablauf und Service zu gewährleisten und diesen permanent zu verbessern.

Durch das Aufrufen unserer Webseiten https://business.dpd.de und https://portal.dpd.de/home_mydpd.aspx wird das Chat-Widget in Form einer JavaScript-Datei geladen. Das Chat-Widget stellt technisch den Quellcode dar, der auf Ihrem Computer ausgeführt wird und den Chat ermöglicht.

DPD Paketzustellservice und -ankündigung

DPD benötigt zur korrekten Zustellung von Sendungen beim richtigen Empfänger verschiedene Daten, die in der Regel vom Versender stammen. Neben Angaben zur Adresse, Paket-Art und Paket-Versandoptionen gehören hierzu evtl. auch weitere Informationen, bspw. zur Avisierung der Zustellung beim Empfänger. Bei einer Drittzustellung an einen Nachbarn wird der Name sowie die Straße inkl. Hausnummer des Nachbarn auf unseren Plattformen angezeigt und verarbeitet.

Die Regelungen des § 41a PostG erlauben die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Gewährleistung eines funktionierenden Postwesens und stehen damit in einem besonderen öffentlichen Interesse im Sinne des Artikels 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO. Dazu gehört auch die Ermächtigung nach § 41a Abs. 3 Satz 1 PostG i.V.m. §3 PUDLV, die personenbezogenen Daten von Ersatzempfängern (Nachbarn oder sonstige Dritte) verarbeiten zu dürfen, soweit dies für die ordnungsgemäße Zustellung der Postsendungen erforderlich ist. 

Mit unserer kostenlosen Paketankündigung der DPD werden Empfänger über den voraussichtlichen Zustelltag und Zustellzeitpunkt zu deren an ihre Hausanschrift bestellten Pakete informiert. Zusätzlich informieren wir die Empfänger bei Lieferverzögerungen oder wenn der Empfänger bei der Zustellung nicht angetroffen wurde.

Um den Empfängern die Paketankündigung per E-Mail oder SMS zusenden zu können, benötigt die DPD die E-Mailadresse oder Mobiltelefonnummer des Empfängers.

Als Vertragsbestandteil ist der Teil des Services „Paketankündigung“ mit der Registrierung bei der DPD aktiviert. Dabei erfolgt zur Vertragserfüllung die Verarbeitung der E-Mailadresse zum Zwecke der Paketankündigung auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Sofern der Empfänger kein registrierter DPD Kunde ist, erhält DPD die E-Mailadresse des Empfängers von dem Versender der Sendung. Der Versender ist verantwortlich für die Richtigkeit der DPD zur Verfügung gestellten E-Mail-Adressen und Telefonnummer seiner Bestellkunden (Empfänger) hinsichtlich der Schreibweise, der Syntax und der Zuordnung zu einer konkreten Sendung. Sollten DPD Sperrwünsche des Empfängers gegenüber dem Versand der Information via E-Mail oder SMS vorliegen, ist DPD verpflichtet, diesem Widerspruch Rechnung zu tragen und den Service an den betreffenden Empfänger einzustellen.

Empfänger, die eine Sperrung ihrer E-Mailadresse für den Predict-Service wünschen, senden einen formlosen Widerspruch unter Angabe des Namens, der Anschrift und der zu sperrenden E-Mailadresse an [email protected] . Eine Sperrung der E-Mail- Adresse durch DPD führt dazu, dass der Empfänger generell keine E-Mail zu Sendungsinformationen durch DPD erhält. Die E-Mail-Adresse des Empfängers wird in diesem Fall in einer separaten Liste erfasst, um sicher zu stellen, dass keine weiteren Nachrichten an diese Mailadresse versendet werden. In Anbetracht der großen Anzahl an Empfänger-Daten und des Umstandes, dass DPD solche grundsätzlich nicht auf Dauer speichert, kann dies nur über eine solche Sperrliste erreicht werden. Die Daten werden dauerhaft auf der Sperrliste gespeichert. Grundlage der Verarbeitung ist Art 6 I f) DS-GVO mit dem berechtigten Interesse seitens DPD, keine Benachrichtigungen gegen den Willen des Empfängers zu versenden. Gegen Paktankündigungen, welche durch den Versender verschickt wurden, muss beim Versender selbst Widerspruch eingelegt werden. Diese liegen außerhalb des Verantwortungsbereich von DPD. Eine Mitteilung über die Sperrung an den Versender erfolgt nicht.

Die Rechtsgrundlage für die Weitergabe der E-Mailadresse durch den Versender an DPD ist in der Regel die Einwilligung des Empfängers gegenüber dem Versender nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die anschließende Verarbeitung der E-Mailadresse durch DPD erfolgt ausschließlich sendungsbezogen zum Zweck der Paketankündigung und der kundenfreundlichen Ausgestaltung des Anlieferzeitpunkts und -orts des Betroffenen (Empfängers). 

Die Verarbeitung der Daten erfolgt vorrangig auf der Grundlage von Abschnitt 9 PostG, Art. 6 Abs. 1 lit. e sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ein berechtigtes Interesse seitens DPD besteht insbesondere darin, dass die Verarbeitung die von der Rechtsgrundordnung grundsätzlich gebilligten und gesellschaftlich erwünschten Form erfüllt.

Der Empfänger hat mit jeder Paketankündigung eine Widerspruchsoption, über die der Empfänger künftige Paketankündigungen ausschließen kann. 

Der Versender kann seinem Kunden im Rahmen der Paketinformations- und Paketzustellankündigung auch Informationen zu sich selbst in Form von Kundenbannern zukommen lassen. Die Kundenbanner dürfen neben dem Firmennamen und der Anschrift das Firmen-Logo, die Website-URL und einen firmenbezogenen Slogan/Claim enthalten, jedoch keine darüberhinausgehenden werblichen Inhalte in Form von Texten oder bildlichen Darstellungen. DPD sichert dem Versandkunden zu, keine eigene Werbung an dessen Empfänger zu versenden.

Unsere Datenschutzbewertung zu Predict / EU-DSGVO können Sie auch als PDF-Dokument herunterladen.

Textvorschlag für Hinweise in den Datenschutzerklärungen der DPD Versandkunden ab 25.5.2018:

„Im Rahmen der Versandabwicklung übermitteln wir auf der Grundlage der EU-Datenschutzgrundverordnung Artikel 6(1f) Ihre Daten (Name, Adresse, ggf. Emailadresse und/oder Mobiltelefonnummer, sowie weitere, sendungsbezogene, Daten) an unseren Versandpartner DPD Deutschland GmbH. Sie können der Übermittlung von Zusatzinformationen wie E-Mail oder Mobiltelefonnummer sowohl über unser Kontaktformular als auch direkt bei DPD unter [email protected] oder bei jeder Paketinformation über einen Link jederzeit widersprechen.“

Der Versender kann seinem Kunden im Rahmen der Predict-Services auch Informationen zu sich selbst in Form von Kundenbannern zukommen lassen. Die Kundenbanner dürfen neben dem Firmennamen und der Anschrift das Firmen-Logo, die Website-URL und einen firmenbezogenen Slogan/Claim enthalten, jedoch keine darüberhinausgehenden werblichen Inhalte in Form von Texten oder bildlichen Darstellungen. DPD sichert dem Versandkunden zu, keine eigene Werbung an dessen Empfänger zu versenden.

Empfänger, welche eine Sperrung ihrer E-Mailadresse für den Predict-Service wünschen, senden einen formlosen Widerspruch unter Angabe des Namens, der Anschrift und der zu sperrenden E-Mailadresse an [email protected]. Eine Sperrung der E-Mailadresse durch DPD führt dazu, dass der Empfänger generell keine E-Mail zu Sendungsinformationen von uns erhält.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, keine E-Mail Benachrichtigungen mehr durch DPD erhalten zu wollen, werden wir Ihre E-Mail Adresse auf eine gesonderte Liste setzen, um sicher zu stellen, Ihnen keine weiteren Nachrichten zukommen zu lassen. In Anbetracht der großen Anzahl an Empfänger-Daten und des Umstandes, dass DPD solche grundsätzlich nicht auf Dauer speichert, kann dies nur über eine Sperrliste erreicht werden. Die Daten werden dauerhaft auf der Sperrliste gespeichert. Grundlage der Verarbeitung ist Art 6 I f) DS-GVO mit dem berechtigten Interesse seitens DPD, keine Benachrichtigungen gegen den Willen des Empfängers zu versenden.

Bewerbung bei DPD

Mit dem Absenden Ihrer Online-Bewerbung erklären Sie sich mit der elektronischen Verarbeitung Ihrer Daten, wie unten beschrieben, einverstanden.

Erhobene Angaben

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden von der Unternehmensgruppe DPD nur die personenbezogenen Daten erhoben und verarbeitet, welche Sie uns übermitteln oder im Rahmen des Bewerbungsformulars angeben.

Datenzugriff

Grundsätzlich erhalten nur solche Personen Zugriff auf Ihre Daten, welche für die Anliegen von Datenschutz und -sicherheit sensibilisiert sind und einer vertraglich auferlegten Verschwiegenheitspflicht unterstehen. Im Rahmen einer konkreten Bewerbung besitzen ausschließlich Personen Einblick in die von Ihnen bekannt gegebenen Daten, welche mit der Besetzung dieser Stelle befasst sind. Es handelt sich dabei insbesondere um Mitarbeiter des Personalbereiches im Unternehmen sowie potentiell vorgesetzte Personen.

Selbstverständlich werden Ihre Angaben nicht zu anderen Zwecken als für Bewerbungsverfahren und namentlich nicht für Werbezwecke eingesetzt. Auch werden Ihre Daten auf keinen Fall an Unternehmen oder Personen außerhalb der Unternehmensgruppe DPD weitergegeben.

Ihre Bewerbungsdaten können über das Bewerbungsverfahren hinaus an andere Unternehmen der Unternehmensgruppe DPD für Stellenbesetzungsverfahren zur Verfügung gestellt werden. Sollten Sie hiermit nicht einverstanden sein, steht es Ihnen frei, dies durch eine E-Mail an [email protected] zu widerrufen.

Datensicherheit

Zum Schutz der erfassten Bewerbungsdaten verwendet DPD eine Vielzahl von Sicherheitsverfahren. Die Anwendung modernster Technologien wie sichere Server, Firewalls und die Verschlüsselung von Anwendungsdaten schützt vor unerlaubtem Zugriff auf Ihre persönlichen Daten. Der Sicherheitsstandard wird fortwährend überprüft und den aktuellen technologischen Entwicklungen angepasst.

Löschung der Daten

Daten im Zusammenhang mit einer Bewerbung auf eine offene Stelle werden sechs Monaten nach der Absage gelöscht. Die automatische Löschung von Bewerbungen, welche in den Bewerberpool aufgenommen wurden, erfolgt nach einem Jahr.

Bewerbung auf Papier

Selbstverständlich bleibt es Ihnen gestattet, uns Ihre Unterlagen statt auf elektronischem Wege in Papierform einzureichen. Bitte beachten Sie allerdings, dass DPD schriftliche Bewerbungen nicht zurücksendet, sondern anschließend datenschutzkonform vernichtet.

Auskunfts- und Widerrufsrecht

Zu den erteilten Einwilligungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besteht seitens der Bewerber jederzeit das Recht auf Widerruf derselben. Ebenso kann eine Auskunft über die durch DPD gespeicherte Daten verlangt werden. Zur Wahrnehmung dieser oder anderer Datenschutzrechte, wenden Sie sich bitte an [email protected].

Bewerbung als Zusteller und Systempartner

Da DPD nur wenige eigene Zusteller beschäftigt, werden Bewerbungsdaten nach deren Auswertung an geeignete Systempartner weitergeleitet. Durch die Einwilligung am Ende der Datenerhebung stimmen Sie als Bewerber dieser Weiterleitung der erhobenen Daten zu. DPD selbst löscht Ihre Daten nach 6 Monaten.

Bewerbung als Systempartner

Voraussetzung für die Eignung als Systempartner von DPD sind eine gültige Gewerbeerlaubnis und Güterkraftfahrtgenehmigung der Personen/Unternehmen. Im Bewerbungsprozess eingegebene Daten nutzt DPD für eine Vorklassifizierung und kommt dann im Anschluss direkt auf Sie als Unternehmer zu. Die Daten werden von DPD ausschließlich für den Auswahl- und Prüfprozess verwendet und in dem Fall, dass Sie nicht als Systempartner in Frage kommen, nach 6 Monaten gelöscht.

Kandidatensuche

Im Rahmen unserer Suche nach geeigneten Kandidaten recherchieren wir in Berufsplattformen. Mit Hilfe von automatisierten Suchen, nutzen wir die von den potentiellen Kandidaten veröffentlichen personenbezogenen Daten, um zu prüfen, ob die Person zu uns passt und um ggf. Kontakt auf zunehmen. Es findet jedoch keine automatisierte Entscheidung statt. Diese Daten werden nach Beendigung des Auswahlverfahrens gelöscht, es sei denn es schließt sich ein Bewerbungsprozess an. Grundlage für die Recherche ist unser berechtigtes Interesse, Stellen mit geeigneten Personen zu besetzen. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu.

DPD Finanzservices

DPD Finanzservices ist ein Service zur Abwicklung von elektronischen Rechnungen, welcher im Auftrag von DPD durch die DATEV eG Nürnberg betrieben wird.

DPD erhebt, verarbeitet und nutzt Ihre Daten, die Sie im Zusammenhang mit der Nutzung von „Finanzservices“ an DPD übermitteln. Zur Nutzung des Services wird ein Benutzeraccount benötigt. Mit der Registrierung erkennen Sie die Nutzungsbestimmungen an und willigen in die Verarbeitung der anfallenden Daten ein. Nach erfolgter Anmeldung werden die Nutzer direkt auf die Seiten unseres Partners weitergeleitet. Die zum Angebot der Funktion der elektronischen Rechnung notwendigen Daten werden gespeichert und zur Abwicklung verwendet. DPD ist berechtigt, Ihre Kontaktdaten für eigene Werbe- und Marketingzwecke zu verwenden und Sie über Neuigkeiten und Produktinformationen von DPD zu informieren. Sie können der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu Marketing- und Werbezwecken jederzeit durch eine formlose Mitteilung mit dem Stichwort "Widerspruch zur Nutzung meiner Finanzservicekontaktdaten zu Werbezwecken" auf dem Postweg an DPD Deutschland GmbH, Wailandtstraße 1, 63741 Aschaffenburg, oder über unser Kontaktformular widersprechen.

Ihre Daten speichert DPD auf besonders geschützten Servern in Deutschland. Der Zugriff darauf ist nur wenigen besonders befugten Personen möglich, die mit der technischen, kaufmännischen oder redaktionellen Betreuung der Server befasst sind. DPD hat Vorkehrungen getroffen, um die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Ihre Daten werden gewissenhaft vor Verlust, Zerstörung, Verfälschung, Manipulation und unberechtigtem Zugriff oder unberechtigter Offenlegung geschützt. Auch die Kommunikation mit „Finanzservices“ über das Internet erfolgt unter Anwendung spezieller Sicherheitsvorkehrungen mittels verschlüsselter Verbindungen. Zur Identifizierung als autorisierter Nutzer verwendet DPD Session-Cookies. Diese kleinen Textdateien, die Ihr Internetbrowser verwaltet und auf Ihrem Computer speichert, werden mit Ihrer Abmeldung von „Finanzservices“ jeweils wieder auf Ihrem Computer gelöscht.

Beurteilung der Kreditwürdigkeit

Zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von Neukunden verwendet DPD einen Wahrscheinlichkeitswert (Score-Verfahren) auf Basis automatisierter mathematisch-statistischer Verfahren für gewerbliche Kunden von der e-crefo GmbH, Hellersbergstraße 12, 41460 Neuss sowie für Privatkunden von der Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstraße 11, 41460 Neuss. Diese Informationen werden als Entscheidungshilfe genutzt. Subjektive Werturteile oder persönliche Vermögensverhältnisse werden nicht abgefragt. Die Datenspeicherung und -übermittlung erfolgt nur, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen der DPD Deutschland GmbH erforderlich ist. Im Falle, dass zum Zeitpunkt der Abfrage von gewerblichen Kunden unzureichende Daten über die betroffene Firma bei der e-crefo GmbH vorliegen, wird zu Einzelentscheidungen auch ein Wahrscheinlichkeitswert über den Inhaber oder Geschäftsführer der betroffenen Firma bei der Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstraße 11, 41460 Neuss abgefragt. Um im Einzelfall mit der Bonitätsprüfung Ihre Interessen nicht unangemessen zu benachteiligen, nimmt DPD eine Interessenabwägung vor. Fällt die Bonitätsprüfung negativ aus, behält sich DPD vor, die Zahlungsbedingungen zu ändern oder die Zusammenarbeit auf den Prüfstand zu stellen.

Kontaktformular

Wenn Sie Kontaktformulare zur elektronischen Kontaktaufnahme mit DPD nutzen, werden Ihre freiwillig angegeben persönlichen Daten erhoben und gespeichert.

Dabei nutzt DPD die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und zur Erfüllung Ihrer Wünsche. 

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus dem Kontaktformular dient primär zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Die Daten werden vorrangig für die Vertragserfüllung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO sowie zur Wahrung berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet. Ein berechtigtes Interesse seitens DPD besteht insbesondere darin, einen reibungslosen Prozessablauf und Service zu gewährleisten sowie diese permanent zu verbessern.

Ihre Daten bleiben so lange gespeichert, wie sie zur Abwicklung der Kontaktanfrage erforderlich sind.

Video

DPD unterscheidet die Anwendung der Videotechnik in

  • Kamerasysteme zum Zwecke der Paketverfolgung (auf dem Umfeld von Sortieranlagen) als auch

  • den Einsatz von Videosystemen zur Gelände- und Gebäudeüberwachung

Diese dienen folgenden Zwecken:

  1. Paketverfolgung zu Fehlererkennung und Fehlerbehandlung beim Pakethandling auf der Anlage und den Zu- und Abführungspunkten zum System

  2. Sicherheit im Betrieb

  3. Wahrung des Hausrechts und Grundstückssicherung vor Einbruch, Diebstahl, Vandalismus und unberechtigtem Betreten

  4. Einhaltung der Anforderungen aus der AEO-F Zertifizierung des Zolls zur Wahrung des Status eines zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten

Die zugrundeliegende Rechtsgrundlage erstreckt sich dabei für die Zwecke 1, 2 und 3 aus Artikel 6 (1f) DSGVO und dem Postgeheimnis §39 PostG sowie aus Artikel 6 (1c) DSGVO, der ZK-DVO (auf Basis des Zollkodex der EU / Verordnung (EU) Nr. 952/2013) und durch Abschluss von Betriebsvereinbarungen mit den zuständigen Betriebsräten auf Basis von §26 BDSG oder dem BetrVG.

Die Speicherdauer der Aufnahmen liegt bei 40 Tagen, bei Standbildern beträgt sie 12 Monate und in DPD Stores 72 Stunden.

Newsletter / Neuigkeiten per E-Mail

Sie haben die Möglichkeit, sich für den kostenlosen Newsletter von DPD per E-Mail anzumelden. Der Newsletter informiert Sie regelmäßig, um Ihnen auf Ihre Interessen und Vorlieben abgestimmte Angebote und Services sowie gezielte Tipps zu unseren Produkten und Services zu unterbreiten.

Bei der Anmeldung zum Newsletter werden die einzugebenden, personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske an DPD übermittelt. Hierzu müssen Sie als Pflichtangabe Ihre E-Mail-Adresse eingeben. Die Erhebung der E-Mail-Adresse dient dazu, die E-Mails korrekt zuzustellen. Teilweise erfolgt die Abfrage weiterer freiwilliger Angaben wie Name, Vorname und Adressdaten zum individuellen Versand von Informationen. Zusätzlich werden automatisch Ihre IP-Adresse und das Datum sowie die Uhrzeit der Anfrage erhoben und gespeichert.

Datenerhebung bei Anmeldung und Double- Opt- In

Wenn Sie sich erstmalig für den Newsletter-Versand anmelden, erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse. Diese Bestätigungs-E-Mail enthält einen Link, den Sie zur Bestätigung Ihrer Anmeldung anklicken müssen. Dieses sog. Double-Opt-In-Verfahren dient der Überprüfung, ob der Inhaber der E-Mail-Adresse den Empfang des Newsletters tatsächlich autorisiert hat und mit dem Erhalt dieses Newsletters einverstanden ist.

Sämtliche Anmeldevorgänge werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts sowie die an uns übergebenen Daten.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Einsatz von Versanddienstleistern

Sowohl zum Versand und zur Auswertung als auch zur technischen Abwicklung der Newsletter nutzt DPD die Dienste externer Dienstleister, die auf Grundlage von Art. 28 EU-DSGVO auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Auflagen ausdrücklich verpflichtet werden.

Newsletter-Tracking

Die Nutzung des Newsletters, wie z.B. E-Mail-Öffnungen und E-Mail-Klicks, erfasst DPD mittels einer vom Dienstleister zur Verfügung gestellten Tracking-Technologie.

Der Dienstleister kann auf dieser Grundlage Berichte über den Erfolg oder Misserfolg einer E-Mail-Kampagne erstellen, damit der Inhalt der Newsletter optimiert werden kann. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten in diesem Zusammenhang ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Speicherdauer und Widerrufsrecht

Die Speicherung der personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Bestellung und der Versendung des Newsletters verarbeitet werden, erfolgt nur für den Zeitraum, in dem das Abonnement des Newsletters aktiv ist. Die Bestellung des Newsletters und die Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten zu den genannten Zwecken können Sie jederzeit über den im Newsletter angegebenen Abmeldelink oder per E-Mail an [email protected] widerrufen.

Ein getrennter Widerruf Ihrer Einwilligung nur bezüglich des beschriebenen Trackings ist nicht möglich. Sie haben jedoch die Möglichkeit, das von Ihnen verwendete Mailprogramm so zu konfigurieren, dass E-Mails in Textform und nicht im HTML Format dargestellt werden. Dadurch werden Bild- und Grafikdateien ausgeblendet, so dass ein Tracking nicht möglich ist. Der Newsletter wird Ihnen in diesen Fällen jedoch nicht vollständig angezeigt und Sie können eventuell nicht alle Funktionen nutzen.

eSolutions

Das eSolutions Portal bietet Lösungen für verschiedene Services von DPD. Für Versender und Empfänger stehen unterschiedliche Versandapplikationen und Schnittstellen sowie Informationen zu den Angeboten der Partner von DPD zur Verfügung. Darüber hinaus bietet DPD allen Anwendungsentwicklern, die auf DPD Systeme zugreifen wollen, Dokumentationen und Implementierungsleitfäden an. Außerdem stehen Testsysteme für DPD Webservices zur Verfügung, um bspw. den Cloud-Paketscheindruck zu nutzen.

Darüberhinausgehende, personenbezogene Angaben wie Name, Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse werden nur erfasst, wenn Sie diese Angaben zum Zwecke der Registrierung auf dem Portal hinterlegen. Dabei erfolgt die Unterscheidung zwischen Pflichtangaben, welche zur korrekten Ansprache, Überprüfung der Nutzungsberechtigung und Information über die verwendeten Services nötig sind und weiteren freiwilligen Angaben. Diese helfen unter Umständen dabei, Services und die damit verbundene Information zu verbessern. Diese freiwilligen Angaben sind auch explizit als solche gekennzeichnet. Für die Nutzung des durch DPD bereitgestellten Forums besteht u.U. auch die Möglichkeit, ergänzende Profildaten wie Fotos oder Beschreibungen Ihres Profils, bspw. Kompetenzen, anzugeben. Auch dies geschieht freiwillig. Bitte beachten Sie dabei die Umgangsregelungen in den DPD- Nutzungsbedingungen zum Forum.

Sofern Ihre Einwilligung vorliegt oder (soweit gesetzliche Regelungen dies vorsehen) kein Widerspruch eingelegt wurde, verarbeitet und nutzt DPD diese Daten auch für eigene produktbezogene Umfragen und Marketingzwecke.

In den Tools verwendet DPD wie auf der Webseite an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Wie die Cookies eingesetzt sind und wie Sie deren Verwendung steuern können, ist unter Webanalyse, Cookies und Dienste durch Dritte beschrieben.

Wenn Sie sich auf unserem Portal anmelden um unsere Services zu nutzen oder Informationen zu den Services anfordern, bzw. unsere Testserver nutzen, werden diese Aktivitäten im Rahmen des DPD- Sicherheitskonzepts auf der Grundlage von Artikel 6 (1f) DSGVO zu Sicherheitszwecken protokolliert. Der Zugriff darauf ist nur wenigen Administratoren gestattet und die Protokolle werden ausschließlich zur Verfolgung von strafrechtlich relevanten Anfragen genutzt.

Chatbot/ E-Mail-Bot

Die DPD Deutschland GmbH stellt Ihnen einen Chatbot und einen E-Mail-Bot zur Verfügung, um Ihre Anfragen zu spezifischen Produkten und Dienstleistungen schnell und effektiv zu beantworten. 

Weiterhin wird der Chatbot bzw. E-Mail-Bot kontextbezogen zur automatisierten oder teilautomatisierten Beantwortung von Kundenanfragen mittels Templates genutzt, bietet Links zu relevanten Webseiten an und empfiehlt alternative Kontaktwege. 

Im Rahmen der Chat und E-Mail-Bot Funktionalität können folgende Datenkategorien verarbeitet werden, je nach Art Ihrer Anfrage:

  • Sendungsnummer (einschließlich interner Sendungsdaten)

  • Name

  • Anschrift

  • E-Mail-Adresse

  • Telefonnummer

Die Speicherung der Daten erfolgt in den DPD- Rechenzentren in Deutschland und Frankreich für eine Dauer von sechs Monaten. Danach erfolgt die automatische Löschung der Daten. Auf Anfrage besteht aber auch die Möglichkeit einer vorzeitigen Löschung. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Sofern die so erhobenen Informationen einen Personenbezug aufweisen, findet die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis des berechtigten Interesses von DPD an effektiver Kundenbetreuung statt.

Nutzungsdaten werden anonymisiert und zur Steuerung und Verbesserung der Geschäfts- und Serviceprozesse verwendet. Dies umfasst beispielsweise die Analyse von häufig auftretenden Anliegen zu bestimmten Produkten oder die Überprüfung der Bearbeitungsdauer von Anfragen. Die Rechtsgrundlage für die Anonymisierung ist unser berechtigtes Interesse an der Steuerung und Verbesserung der Geschäfts- und Serviceprozesse gemäß Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DSGVO.

Videobotschaft

DPD ermöglicht es Versendern im Zuge der Zustellung von Paketen Videobotschaften an die Empfänger zu übermitteln. Der dafür verwendete Videoplayer verarbeitet Ihre Daten, damit die Videoanzeige automatisch und temporär (in Echtzeit) auf Sie personalisiert werden kann. Folgende Informationen werden möglicherweise gesammelt:

  • Vorname und Nachname

  • E-Mail-Adresse

  • Standort-Informationen

  • IP-Adresse

  • URL und Domain, von der Sie gekommen sind

  • Seitenaufrufe und Verweildauer

  • Daten und Zeit, wann die Seite aufgerufen wurden

Informationen zu den Zugriffsprotokollen der Kunden (einschließlich IP-Adressen sowie Datum und Uhrzeit des Zugriffs auf unsere App) werden von DPD zu Sicherheitszwecken zwei Wochen lang aufbewahrt und dann automatisch gelöscht.

Informationen zu den Zugriffsprotokollen von Besuchern, welche die Videos auf den Websites der Kunden ansehen (einschließlich IP-Adressen sowie Datum und Uhrzeit des Zugriffs auf unsere App), werden aufbewahrt, um ein vollständiges Verständnis der Anzahl der Aufrufe der Videos zu ermöglichen. Diese Daten werden monatlich gelöscht.

Marktforschung / Umfragen

Im Falle Ihrer Einwilligung erfolgt eine Ansprache zu Zwecken der Marktforschung - einschließlich einer Kundenzufriedenheitsbefragung zu den zuvor genannten Services und Produkten.  Hierzu werden Ihre Daten sowie Angaben zur Nutzung der jeweiligen Services verarbeitet. Alle von Ihnen bei der Beantwortung von Fragen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten gelten als freiwillig übermittelt. Die Verarbeitung findet gemäß den örtlichen Rechtsvorschriften statt. Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Durch eine Abmeldung von der E-Mail-Kommunikation oder bei Widerruf werden die entsprechenden Daten aus dem Verteiler entfernt oder gesperrt und nicht mehr für diese Zwecke verwendet.

Sowohl zum Versand und zur Auswertung als auch zur technischen Abwicklung der Umfragen nutzt DPD die Dienste externer Dienstleister, die auf Grundlage von Art. 28 EU-DSGVO auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Auflagen ausdrücklich verpflichtet werden.

Gewinnspiel

Die Teilnahme am Gewinnspiel erfolgt auf der Grundlage der jeweiligen Teilnahmebedingungen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist neben Artikel 6(1b) DSGVO auch Artikel 6(1c) DSGVO in Verbindung mit möglichen steuerrechtlichen Anforderungen. Ihre Daten werden ausschließlich zur Ermittlung des Gewinns sowie zur Information und Zustellung desselben verwendet und, sofern uns keine anderslautende Einwilligung vorliegt, nach 30 Tagen bzw. nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

Sollten Sie DPD im Rahmen des Gewinnspiels eine Einwilligung nach Artikel 6(1a) DSGVO zur Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke erteilt haben, besteht jederzeit die Möglichkeit dieser Verwendung zu widersprechen. Senden Sie dazu einfach eine E- Mail an [email protected] oder nutzen Sie unser Webformular. Ihre weiteren Rechte nach Art. 15-21 DSGVO bleiben davon unberührt.

Sendungsverfolgung, Live-Tracking und Google Maps

Mit dem Service der Sendungsverfolgung und Live-Tracking der DPD können Empfänger und Versender jederzeit den Status der an sie adressierten oder von ihnen versendeten Sendungen verfolgen und den voraussichtlichen Zeitpunkt der Zustellung einsehen.

Zur Anzeige des aktuellen Status der Sendung in der Sendungsverfolgung muss einfach die Paketschein- oder Referenznummer und die passende Postleitzahl eingegeben werden. Darüber hinaus werden weitere wichtige Detail-Informationen zur Sendung angezeigt.

Zudem kann der Absender oder Empfänger auch weitere Informationen zu der betreffenden Sendung per E-Mail oder SMS erhalten.

Hierfür kann für den Benachrichtigungsempfänger – durch ihn selbst oder nach dessen Einverständnis hierzu - die entsprechende E-Mail-Adresse oder Mobilfunknummer hinterlegt und die Benachrichtigung aktiviert werden.

Dafür werden beispielsweise im Rahmen der Sendungsverfolgung folgende Daten verarbeitet: Sendungsnummer, Name und Adresse des Absenders, Name und Adresse des Empfängers, ggf. E-Mail-Adresse und Telefonnummer des Absenders/Empfängers, ggf. Name und Adresse des Ersatzempfängers z.B. bei einer Umverfügung oder Nachbarschaftszustellung, Kundendaten des Absenders, Produkt- oder Servicebezeichnung, Sendungsverlauf, Unterschrift des Empfängers.

Darüber hinaus kann im Rahmen des Live-Trackings der Weg des Paketes am Tag der Zustellung auf einer Karte live verfolgt werden. Die Daten werden hierzu zur Vertragserfüllung mit dem Versender gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO und zudem auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO (Gewährleistung eines funktionierenden Postwesens) i.V.m. Absatz 9 PostG zur Erbringung der Postdienstleistung und zum Nachweis der ordnungsgemäßen Leistungserbringung verarbeitet. Lesen Sie dazu auch den Punkt „Paketinformations- und Paketzustellankündigung“.

DPD nutzt Google Maps von Google Inc. (Gordon House, Barrow St, Dublin 4, Ireland) der Website und in der Paketnavigator-App um Ihnen Paketshops in Ihrer Nähe oder ggf. auch die Route dorthin anzuzeigen oder im Rahmen einer Zustellung und unseren "Live-Tracking-Services" den Weg Ihres Pakets zu Ihnen anzuzeigen. Dazu werden folgende Daten an Google Inc. übermittelt:

  • Referrer (Adresse der Seite, auf der Google Maps verwendet wird)

  • IP-Adresse des Users

  • Google-Account (sofern der Nutzer bei Google angemeldet ist, wird dies erkannt und zugeordnet). Für die Registrierung und Nutzung der Dienste von Google gelten deren Datenschutz- und Nutzungsbedingungen, die Sie unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy. einsehen können.

  • Der genutzte Browser und Browserpräferenzen wie Browsergröße und -auflösung, Browser-Plugins, Datum, Spracheinstellung sowie eine Unique ID

  • Standort des Nutzers: ausschließlich, wenn der Nutzer die Browseranfrage "Soll my.dpd.de auf Ihren Standort zugreifen dürfen?" explizit bestätigt hat

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. DPD hat ein berechtigtes Interesse daran, die DPD-Paketshops/Paketstationen sowie die Empfangsadresse für die Kunden bestmöglich zu visualisieren. Bei der Standortsuche wird ausschließlich die von den Anwendern eingegebene Suchadresse weitergegeben. Es findet durch DPD keine Verknüpfung oder Speicherung zwischen der Sucheingabe und den Nutzerdaten statt. Zu welchem Zweck und in welchem Umfang die Daten in Google Maps erhoben sowie verarbeitet werden, sehen Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglich­keiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Veränderungen der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung wird regelmäßig überprüft.

DPD behält sich vor, die Datenschutzerklärung jederzeit mit oder ohne Vorankündigung zu ändern. Daher ist es empfehlenswert, sich regelmäßig über etwaige Änderungen zu informieren. Durch Nutzung der Website der DPD Deutschland GmbH stimmen Sie dieser Datenschutzerklärung zu.

Für Übersetzungen der Datenschutzerklärung in andere Sprachen wird keine Gewähr übernommen.  Maßgebend ist die deutsche Version.

Auf der Grundlage der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) stehen Ihnen als Betroffener nachfolgende Rechte zu. Für Ihren Auskunfts-, Korrektur-, Widerspruchs- oder Löschwunsch nutzen Sie einfach unser Datenschutzformular und wählen dort die entsprechende Option aus.

Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung nach Art. 7 DSGVO

Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Sie können dies entweder direkt in unseren Systemen (Paketnavigator-Website/-App, myDPD) oder über unser Consent-Management-Tool („Cookie-Management“ der Website) tun.

Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) oder f (Datenverarbeitung auf Grundlage einer Interessenabwägung) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder sofern die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Ihnen steht es frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der gesetzlich vorgesehenen Gründe zutrifft und die Verarbeitung bzw. Speicherung nicht erforderlich ist.

Bitte beachten Sie dabei: DPD erhält die Versanddaten in der Regel vom Versender und dies mit jeder Sendung aufs Neue. Der bessere Ansprechpartner für das Löschen von Versandadressen ist daher primär der Versender.

Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO

Sie haben das Recht, jederzeit von uns unentgeltliche Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten sowie eine Kopie dieser Daten nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen zu erhalten.

Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO

Sie haben das Recht, die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht Ihnen das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Bitte beachten Sie dabei: DPD erhält die Versanddaten in der Regel vom Versender und dies mit jeder Sendung aufs Neue. Der bessere Ansprechpartner für das Korrigieren von Versandadressen ist daher primär der Versender.

Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der gesetzlichen Voraussetzungen gegeben ist.

Dieses Recht können Sie bei DPD bspw. ausüben, wenn Sie keine Versandinformationen per E-Mail/SMS von uns erhalten wollen. Hierzu hinterlegen wir Ihre E-Mailadresse oder Telefonnummer in einer Sperrliste, da wir diese Daten mit jeder Sendung immer wieder durch den Versender erhalten und dies nicht unterbinden können.

Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche uns durch Sie bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche uns übertragen wurde.

Ferner haben Sie bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Recht auf Bestätigung

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO

Sie haben das Recht, sich bei einer für Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde über unsere Verarbeitung personenbezogener Daten zu beschweren.

Die für Postdienstleistungen zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Referat 22, Postfach 1468, 53004 Bonn

Die Nutzung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Einwilligung kann jederzeit über unser Consent-Managementsystem Cookie Hinweis erteilt oder widerrufen werden.

Besuch der Website

Beim Besuch dieser Website werden auf den Webservern vorübergehend Daten gespeichert, die möglichweise eine Identifizierung zulassen. Dabei werden folgende Daten erhoben:

  • IP-Adresse,

  • Hostname des zugreifenden Rechners,

  • die Website, über die Sie zur DPD-Website gekommen sind,

  • die von Ihnen besuchten Unterseiten innerhalb des DPD-Webangebots,

  • das Datum und die Verweildauer,

  • eine Meldung über den erfolgreichen Aufruf,

  • die übertragene Datenmenge,

  • der verwendete Browsertyp und

  • das Betriebssystem.

Weitere persönliche Daten wie Ihr Name, die Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse werden nicht erfasst. Ausnahme: Sie stellen diese Daten zur Verfügung, indem Sie beispielsweise ein Online-Kontaktformular ausfüllen, sich registrieren, an einer Umfrage teilnehmen oder einen Vertrag eingehen. Die vorübergehende Speicherung dieser Daten ist notwendig, um die reibungslose Auslieferung der Website zu ermöglichen. Um die Funktionsfähigkeit der Webseite und die Sicherheit der informationstechnischen Systeme sicherzustellen, erfolgt eine weitere Speicherung in Protokolldateien. Diese Zwecke stellen auch das berechtigte Interesse an der Datenverarbeitung dar. Die Daten werden auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet.

DPD nutzt verschiedene Technologien zur Auswertung der Nutzung unserer Website und zum Einblenden von Werbung. Dies geschieht entweder auf der Grundlage von Artikel 6(1f) DSGVO, unserem berechtigten Interesse, das Webangebot für Sie zu optimieren und Artikel 28 DSGVO, in Form einer Auftragsverarbeitung mit entsprechenden Dienstleistern wie Werbeagenturen oder Websitedienstleistern oder per Einwilligung nach Artikel 6(1a) DSGVO über unser Einwilligungs-Management-Tool.

Sobald der Zweck der Datenerhebung nicht mehr gegeben ist, werden die Daten unverzüglich wieder gelöscht.

Web-Tracking

Google Analytics

Wir nutzen Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Ireland Limited (https://www.google.de/intl/de/about/), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland ("Google") zur Erstellung von pseudonymisierten Nutzungsprofilen unter Verwendung von Cookies. Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen. Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten. Es wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die IP-Adressen werden anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking).

Die Datenschutzbestimmungen von Google Analytics können Sie einsehen unter: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de

Google reCAPTCHA

Wir verwenden die reCAPTCHA Funktion von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Google Ireland Limited ist Teil der Google Firmengruppe mit Hauptsitz in 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Die reCAPTCHA Funktion dient vor allem zur Unterscheidung, ob eine Eingabe durch eine natürliche Person erfolgt oder missbräuchlich durch maschinelle und automatisierte Verarbeitung erfolgt. Der Dienst umfasst auch den Versand der IP-Adresse und ggf. weiterer von Google für den Dienst reCAPTCHA benötigter Daten an Google.

Weiterführende Informationen zu Google reCAPTCHA sowie die Datenschutzerklärung von Google können Sie einsehen unter: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/.

AB Tasty

Wir verwenden ein Tool von AB Tasty SAS zur Analyse des unterschiedlichen Nutzung verschiedener Versionen unserer Websites zu Testzwecken. AB Tasty verwendet Cookies, um Informationen darüber zu sammeln, wie die Nutzer auf seinen Websites surfen: Informationen über den Browser des Nutzers (Browsertyp und -sprache), die Internetprotokoll-Adresse (IP-Adresse) des Endgeräts des Nutzers und von dieser Adresse abgeleitete Informationen wie der geografische Standort und die Identifikationsnummern des Endgeräts, der Internetdienstanbieter des Nutzers, die vom Nutzer aufgerufenen Seiten und Dateien, das Betriebssystem des Nutzers sowie Datum und Uhrzeit des Besuchs der Website durch den Nutzer.

Darüber hinaus erheben wir zu den Zwecken der Qualitätssicherung, der Produktverbesserung sowie der Kundenzufriedenheit ein Net Promotor Score (NPS) in Verbindung mit der Paketnummer aus der Zustellung. Die Paketnummer wird unmittelbar danach anonymisiert.

Das Unternehmen hat seinen Sitz in 64-66 rue des Archives, 75003 Paris, France und ist Teil von AB Tasty Inc, 408 Broadway NY 10013, New York, United States. Ein Austausch der Daten im Konzern erfolgt nicht. AB Tasty SAS arbeitet im Auftrag und nach Weisung im Rahmen von Artikel 28 DSGVO zusammen.

Die Datenschutzbestimmungen entnehmen Sie der Website von AB Tasty: https://www.abtasty.com/privacy-policy/

LinkedIn Analytics

Auf dieser Webseite nutzen wir das Retargeting Tool sowie das Conversion-Tracking der LinkedIn Ireland, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland (LinkedIn).

Zu diesem Zweck ist auf unserer Webseite das LinkedIn Insight Tag integriert, welches es LinkedIn ermöglicht, statistische Daten über Ihren Besuch und die Nutzung unserer Webseite zu erheben und uns auf dieser Grundlage entsprechende aggregierte Statistiken zur Verfügung zu stellen. Außerdem dient der Dienst dazu, Ihnen interessenspezifische und relevante Angebote und Empfehlungen anzeigen zu können, nachdem Sie sich auf der Webseite über bestimmte Services, Informationen und Angebote informiert haben. Die diesbezüglichen Angaben werden in einem Cookie gespeichert.

Es werden dabei in der Regel folgenden Daten erhoben und verarbeitet:

  • IP-Adresse
  • Device-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Referrer-URL und
  • Timestamp

Diese Verarbeitungsvorgänge erfolgen ausschließlich bei Erteilung der ausdrücklichen Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO. Ihre Daten werden gespeichert, bis Sie Ihre Einwilligung zurückziehen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Webseite eingeschränkt sein. Die personenbezogenen Daten werden solange aufbewahrt, wie sie zur Erfüllung des Verarbeitungszwecks erforderlich sind. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Zweckerreichung nicht mehr erforderlich sind.

Im Rahmen der Verarbeitung via LinkedIn können Daten in die USA und Singapur übermittelt werden. Die Sicherheit der Übermittlung wird regelmäßig über sog. Standardvertragsklauseln abgesichert, welche gewährleisten, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einem Sicherheitsniveau unterliegen, dass dem der DS-GVO entspricht. Sofern die Standardvertragsklauseln nicht ausreichen, um ein adäquates Sicherheitsniveau herzustellen, wird eine Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a) DS-GVO von Ihnen eingeholt.

Nähere Informationen zu den Datenschutzbestimmungen von LinkedIn finden Sie unter: https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy.

Cookies

"Cookies" sind kleine Textdateien, mit denen während Ihres Website-Besuchs auf Ihrem Gerät spezifische, auf Sie bezogene Informationen gespeichert werden. Die Cookies helfen dabei, die Häufigkeit und die Anzahl der Nutzer dieser Webseite zu ermitteln. Darüber hinaus stellen Cookies sicher, dass die Angebote von DPD für Sie möglichst komfortabel und effizient zu nutzen sind.

DPD nimmt am IAB Europe Transparency and Consent Framework teil und kommt den entsprechenden Spezifikationen und Richtlinien nach. Diese Initiative fördert verantwortungsbewusste Datenschutzeinstellungen innerhalb der digitalen Werbebranche und bietet Nutzern mehr Transparenz und eine bessere Kontrolle darüber, wie ihre Daten zu Zwecken des Trackings verarbeitet werden. Zum Ausspielen personalisierter Werbung übermitteln wir, Ihre Einwilligung vorausgesetzt, auch Informationen über die Kategorie bestimmter Versender an den Werbepartner.

Bei Aufruf dieser Webseite werden Sie über ein Cookie-Banner darüber informiert, dass Sie durch die Nutzung unserer Webseite Ihr Einverständnis in die Verwendung von Cookies geben. Sie können die eigenen Werbeeinstellungen jederzeit über die entsprechende Funktion im Cookie Hinweis anpassen und widersprechen. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a der EU-DSGVO. Eine Übersicht über unsere Werbepartner erhalten sie über diesen Link.

Für alle weiteren, durch DPD gesetzten Cookies, können Sie deren Zweck und Geltungsdauer der folgenden Tabelle entnehmen:

Cookiename

 

Gültigkeitsdauer

Beschreibung

Typ

Host

1) Technisch erforderliche Cookies (nach §25 (2) TTDSG)

current_language_<id>

30 Tage

Steuert die Spracheinstellung

1st Party

dpd.com

 

dpd-connect-generic-redirect

1 Tag

Single Sign On: Speicherung der Log-In Daten.

1st Party

dpd.com

TC_PRIVACY

396 Tage

Wird für die Speicherung des Benutzerstatus und die Anzeige des Datenschutzbanners verwendet.

3rd Party

dpd.com

TC_PRIVACY_CENTER

396 Tage

Wird verwendet, um die Opt-in/Opt-out-Kategorien im Datenschutz-Center anzuzeigen, wenn der Benutzer es erneut öffnet.

3rd Party

dpd.com

TC_PRIVACY_IAB_VENDORLIST

unbegrenzt

Wird verwendet, um die IAB TCF Global Vendor List zwischenzuspeichern.

3rd Party

dpd.com

TC_PRIVACY_TCF

unbegrenzt

Dient zur Zwischenspeicherung der IAB TCF Consent API Response.

3rd Party

dpd.com

TCPID

365 Tage

Enthält einen benutzerbezogenen, einmaligen Wert um zusammen mit dem Cookie TCID eine Analyse der Anwendung des Cookiebanners zu ermöglichen.

3rd Party

dpd.com

ROUTEID

Session

Wird verwendet, um die Benutzer zum selben Server zu leiten.

1st Party

dpd.com

INGRESSCOOKIE

Session

Wird für den Lastausgleich und die Session-Stabilität verwendet. Diese technische Sitzungs-ID ist für einige Funktionen der Website erforderlich.

1st Party

dpd.com

_cfb

Session

Wird von Cloudflare für den Lastausgleich verwendet.

1st Party

dpd.com

PHPSESSID

Session

Teil von PHP Anwendungen. Speichert und identifiziert die eindeutige Sitzungs-ID eines Benutzers, um Benutzersitzungen auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Sitzungscookie und wird gelöscht, wenn alle Browserfenster geschlossen werden. 

1st Party

dpd.com

ASP.NET_SessionId

Session

Dieser Cookie ist für die Nutzung unerlässlich, da er eine anonyme "Sitzung" erstellt, die es ermöglicht, auf die Anfragen der Besucher zu antworten.

3rd Party

Microsoft

UserCookieSMEMigration

180 Tage

Steuert nach Login spezifische Inhalte für private oder gewerbliche Kunden (portal.dpd.de).

1st Party

dpd.de

2) Cookies für Statistische Zwecke (mit Einwilligung nach Art. 6 (1a) DSGVO) (helfen Website-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.)

Cookiename

 

Gültigkeitsdauer

Beschreibung

Typ

Host

ABTasty

1 Jahr

Wird für die Analyse der A/B Tests mittels AB Tasty verwendet.

3rd Party

ABTasty

ABTastySession

Session

Wird für die Analyse der A/B Tests mittels AB Tasty verwendet.

3rd Party

ABTasty

_ga

2 Jahre

Wird für Analyse / Statistik Zwecke mittels Google Analytics verwendet.

3rd Party

google.de

_gat_

Session

Wird für Analyse / Statistik Zwecke mittels Google Analytics verwendet.

3rd Party

google.de

_gid

1 Tag

Wird für Analyse / Statistik Zwecke mittels Google Analytics verwendet.

3rd Party

google.de

_gcl_au

90 Tage

Wird für Analyse / Statistik Zwecke mittels Google Analytics verwendet.

3rd Party

google.de

__gads

1 Jahr

Wird für Analyse / Statistik Zwecke mittels Google Analytics verwendet.

3rd Party

google.de

__gpi

1 Jahr

Wird für Analyse / Statistik Zwecke mittels Google Analytics verwendet.

3rd Party

google.de

3) Cookies zur Steuerung der Benutzerfreundlichkeit (Funktional /mit Einwilligung nach Art. 6 (1a) DSGVO)

Cookiename

 

Gültigkeitsdauer

Beschreibung

Typ

Host

_faq_<id>

30 Tage

Cookie für die Speicherung zur Bewertung einer FAQ.

1st Party

dpd.com

german_sso

0

German SSO Login

1st Party

dpd.com

german_sso_landing_page

0

German SSO Login

1st Party

dpd.com

sso_error_login_social_msg

0

German SSO Login

1st Party

dpd.com

title_param_<id>

7 Tage

Bestätigungsseite nach Absenden eines Formulars

1st Party

dpd.com

name_param_<id>

7 Tage

Bestätigungsseite nach Absenden eines Formulars

1st Party

dpd.com

UserCookieNewFunctions

180 Tage

Steuert nach Login spezifische Info-Layer (portal.dpd.de)

3rd Party

portal.dpd.de

DPD_reCaptcha_error_<id>

0

reCaptcha eines Online Formulars

1st Party

dpd.com

tC_Sync

0

Technischer Cookie, der verwendet wird, um den Zeitstempel der letzten Cookie-Synchronisierung zu speichern.

3rd Party

dpd.com

TCID

365 Tage

Besucher-Identifikator, der zur Berechnung der deduplizierten Statistiken pro Benutzer verwendet wird.

3rd Party

dpd.com

DPD_PaketNavigator

Session

Es handelt sich um die User Session. In diesem Cookie wird die Cloud User ID gespeichert.

1st Party

dpd.de

4) Cookies für Werbezwecke (mit Einwilligung nach Art. 6 (1a) DSGVO)

Cookiename

 

Gültigkeitsdauer

Beschreibung

Typ

Host

cto_bundle

1 Jahr

Wird für die Anzeige von Werbung, nach IAB Standard verwendet.

3rd Party

IAB Standard

IAB Cookies

-

Wird für die Anzeige von Werbung, nach IAB Standard verwendet.

3rd Party

IAB Standard

MUID

1 Jahr, 1 Monat, 43 Minuten, 20 Sekunden (34190000 Sekunden)

Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
Ein personalisiertes Anzeigen-Profil erstellen
Personalisierte Anzeigen auswählen

3rd Party

Microsoft Advertising

_uetmsclkid

2 Monate, 4 Wochen, 1 Tag, 3 Stunden. (7776000 Sekunden)

Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
Ein personalisiertes Anzeigen-Profil erstellen
Personalisierte Anzeigen auswählen
Anzeigen-Leistung messen

3rd Party

Microsoft Advertising

_uetsid

1 Tag (86400 Sekunden)

Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
Ein personalisiertes Anzeigen-Profil erstellen
Personalisierte Anzeigen auswählen

3rd Party

Microsoft Advertising

_uetvid

1 Jahr, 3 Wochen, 3 Tage, 18 Stunden (33696000 Sekunden)

Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
Ein personalisiertes Anzeigen-Profil erstellen
Personalisierte Anzeigen auswählen

3rd Party

Microsoft Advertising

UserMatchHistory

30Tage

Wird für die Synchronisierung der LinkedIn Ads-ID verwendet.

3rd Party

LinkedIn

Gültigkeitsdauer

1) Technisch erforderliche Cookies (nach §25 (2) TTDSG)

current_language_<id>

30 Tage

dpd-connect-generic-redirect

1 Tag

TC_PRIVACY

396 Tage

TC_PRIVACY_CENTER

396 Tage

TC_PRIVACY_IAB_VENDORLIST

unbegrenzt

TC_PRIVACY_TCF

unbegrenzt

TCPID

365 Tage

ROUTEID

Session

INGRESSCOOKIE

Session

_cfb

Session

PHPSESSID

Session

ASP.NET_SessionId

Session

UserCookieSMEMigration

180 Tage

2) Cookies für Statistische Zwecke (mit Einwilligung nach Art. 6 (1a) DSGVO) (helfen Website-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.)

Cookiename

 

Gültigkeitsdauer

ABTasty

1 Jahr

ABTastySession

Session

_ga

2 Jahre

_gat_

Session

_gid

1 Tag

_gcl_au

90 Tage

__gads

1 Jahr

__gpi

1 Jahr

3) Cookies zur Steuerung der Benutzerfreundlichkeit (Funktional /mit Einwilligung nach Art. 6 (1a) DSGVO)

Cookiename

 

Gültigkeitsdauer

_faq_<id>

30 Tage

german_sso

0

german_sso_landing_page

0

sso_error_login_social_msg

0

title_param_<id>

7 Tage

name_param_<id>

7 Tage

UserCookieNewFunctions

180 Tage

DPD_reCaptcha_error_<id>

0

tC_Sync

0

TCID

365 Tage

DPD_PaketNavigator

Session

4) Cookies für Werbezwecke (mit Einwilligung nach Art. 6 (1a) DSGVO)

Cookiename

 

Gültigkeitsdauer

cto_bundle

1 Jahr

IAB Cookies

-

MUID

1 Jahr, 1 Monat, 43 Minuten, 20 Sekunden (34190000 Sekunden)

_uetmsclkid

2 Monate, 4 Wochen, 1 Tag, 3 Stunden. (7776000 Sekunden)

_uetsid

1 Tag (86400 Sekunden)

_uetvid

1 Jahr, 3 Wochen, 3 Tage, 18 Stunden (33696000 Sekunden)

UserMatchHistory

30Tage

Beschreibung

1) Technisch erforderliche Cookies (nach §25 (2) TTDSG)

current_language_<id>

Steuert die Spracheinstellung

dpd-connect-generic-redirect

Single Sign On: Speicherung der Log-In Daten.

TC_PRIVACY

Wird für die Speicherung des Benutzerstatus und die Anzeige des Datenschutzbanners verwendet.

TC_PRIVACY_CENTER

Wird verwendet, um die Opt-in/Opt-out-Kategorien im Datenschutz-Center anzuzeigen, wenn der Benutzer es erneut öffnet.

TC_PRIVACY_IAB_VENDORLIST

Wird verwendet, um die IAB TCF Global Vendor List zwischenzuspeichern.

TC_PRIVACY_TCF

Dient zur Zwischenspeicherung der IAB TCF Consent API Response.

TCPID

Enthält einen benutzerbezogenen, einmaligen Wert um zusammen mit dem Cookie TCID eine Analyse der Anwendung des Cookiebanners zu ermöglichen.

ROUTEID

Wird verwendet, um die Benutzer zum selben Server zu leiten.

INGRESSCOOKIE

Wird für den Lastausgleich und die Session-Stabilität verwendet. Diese technische Sitzungs-ID ist für einige Funktionen der Website erforderlich.

_cfb

Wird von Cloudflare für den Lastausgleich verwendet.

PHPSESSID

Teil von PHP Anwendungen. Speichert und identifiziert die eindeutige Sitzungs-ID eines Benutzers, um Benutzersitzungen auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Sitzungscookie und wird gelöscht, wenn alle Browserfenster geschlossen werden. 

ASP.NET_SessionId

Dieser Cookie ist für die Nutzung unerlässlich, da er eine anonyme "Sitzung" erstellt, die es ermöglicht, auf die Anfragen der Besucher zu antworten.

UserCookieSMEMigration

Steuert nach Login spezifische Inhalte für private oder gewerbliche Kunden (portal.dpd.de).

2) Cookies für Statistische Zwecke (mit Einwilligung nach Art. 6 (1a) DSGVO) (helfen Website-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.)

Cookiename

 

Beschreibung

ABTasty

Wird für die Analyse der A/B Tests mittels AB Tasty verwendet.

ABTastySession

Wird für die Analyse der A/B Tests mittels AB Tasty verwendet.

_ga

Wird für Analyse / Statistik Zwecke mittels Google Analytics verwendet.

_gat_

Wird für Analyse / Statistik Zwecke mittels Google Analytics verwendet.

_gid

Wird für Analyse / Statistik Zwecke mittels Google Analytics verwendet.

_gcl_au

Wird für Analyse / Statistik Zwecke mittels Google Analytics verwendet.

__gads

Wird für Analyse / Statistik Zwecke mittels Google Analytics verwendet.

__gpi

Wird für Analyse / Statistik Zwecke mittels Google Analytics verwendet.

3) Cookies zur Steuerung der Benutzerfreundlichkeit (Funktional /mit Einwilligung nach Art. 6 (1a) DSGVO)

Cookiename

 

Beschreibung

_faq_<id>

Cookie für die Speicherung zur Bewertung einer FAQ.

german_sso

German SSO Login

german_sso_landing_page

German SSO Login

sso_error_login_social_msg

German SSO Login

title_param_<id>

Bestätigungsseite nach Absenden eines Formulars

name_param_<id>

Bestätigungsseite nach Absenden eines Formulars

UserCookieNewFunctions

Steuert nach Login spezifische Info-Layer (portal.dpd.de)

DPD_reCaptcha_error_<id>

reCaptcha eines Online Formulars

tC_Sync

Technischer Cookie, der verwendet wird, um den Zeitstempel der letzten Cookie-Synchronisierung zu speichern.

TCID

Besucher-Identifikator, der zur Berechnung der deduplizierten Statistiken pro Benutzer verwendet wird.

DPD_PaketNavigator

Es handelt sich um die User Session. In diesem Cookie wird die Cloud User ID gespeichert.

4) Cookies für Werbezwecke (mit Einwilligung nach Art. 6 (1a) DSGVO)

Cookiename

 

Beschreibung

cto_bundle

Wird für die Anzeige von Werbung, nach IAB Standard verwendet.

IAB Cookies

Wird für die Anzeige von Werbung, nach IAB Standard verwendet.

MUID

Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
Ein personalisiertes Anzeigen-Profil erstellen
Personalisierte Anzeigen auswählen

_uetmsclkid

Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
Ein personalisiertes Anzeigen-Profil erstellen
Personalisierte Anzeigen auswählen
Anzeigen-Leistung messen

_uetsid

Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
Ein personalisiertes Anzeigen-Profil erstellen
Personalisierte Anzeigen auswählen

_uetvid

Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
Ein personalisiertes Anzeigen-Profil erstellen
Personalisierte Anzeigen auswählen

UserMatchHistory

Wird für die Synchronisierung der LinkedIn Ads-ID verwendet.

Typ

1) Technisch erforderliche Cookies (nach §25 (2) TTDSG)

current_language_<id>

1st Party

dpd-connect-generic-redirect

1st Party

TC_PRIVACY

3rd Party

TC_PRIVACY_CENTER

3rd Party

TC_PRIVACY_IAB_VENDORLIST

3rd Party

TC_PRIVACY_TCF

3rd Party

TCPID

3rd Party

ROUTEID

1st Party

INGRESSCOOKIE

1st Party

_cfb

1st Party

PHPSESSID

1st Party

ASP.NET_SessionId

3rd Party

UserCookieSMEMigration

1st Party

2) Cookies für Statistische Zwecke (mit Einwilligung nach Art. 6 (1a) DSGVO) (helfen Website-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.)

Cookiename

 

Typ

ABTasty

3rd Party

ABTastySession

3rd Party

_ga

3rd Party

_gat_

3rd Party

_gid

3rd Party

_gcl_au

3rd Party

__gads

3rd Party

__gpi

3rd Party

3) Cookies zur Steuerung der Benutzerfreundlichkeit (Funktional /mit Einwilligung nach Art. 6 (1a) DSGVO)

Cookiename

 

Typ

_faq_<id>

1st Party

german_sso

1st Party

german_sso_landing_page

1st Party

sso_error_login_social_msg

1st Party

title_param_<id>

1st Party

name_param_<id>

1st Party

UserCookieNewFunctions

3rd Party

DPD_reCaptcha_error_<id>

1st Party

tC_Sync

3rd Party

TCID

3rd Party

DPD_PaketNavigator

1st Party

4) Cookies für Werbezwecke (mit Einwilligung nach Art. 6 (1a) DSGVO)

Cookiename

 

Typ

cto_bundle

3rd Party

IAB Cookies

3rd Party

MUID

3rd Party

_uetmsclkid

3rd Party

_uetsid

3rd Party

_uetvid

3rd Party

UserMatchHistory

3rd Party

Host

1) Technisch erforderliche Cookies (nach §25 (2) TTDSG)

current_language_<id>

dpd.com

 

dpd-connect-generic-redirect

dpd.com

TC_PRIVACY

dpd.com

TC_PRIVACY_CENTER

dpd.com

TC_PRIVACY_IAB_VENDORLIST

dpd.com

TC_PRIVACY_TCF

dpd.com

TCPID

dpd.com

ROUTEID

dpd.com

INGRESSCOOKIE

dpd.com

_cfb

dpd.com

PHPSESSID

dpd.com

ASP.NET_SessionId

Microsoft

UserCookieSMEMigration

dpd.de

2) Cookies für Statistische Zwecke (mit Einwilligung nach Art. 6 (1a) DSGVO) (helfen Website-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.)

Cookiename

 

Host

ABTasty

ABTasty

ABTastySession

ABTasty

_ga

google.de

_gat_

google.de

_gid

google.de

_gcl_au

google.de

__gads

google.de

__gpi

google.de

3) Cookies zur Steuerung der Benutzerfreundlichkeit (Funktional /mit Einwilligung nach Art. 6 (1a) DSGVO)

Cookiename

 

Host

_faq_<id>

dpd.com

german_sso

dpd.com

german_sso_landing_page

dpd.com

sso_error_login_social_msg

dpd.com

title_param_<id>

dpd.com

name_param_<id>

dpd.com

UserCookieNewFunctions

portal.dpd.de

DPD_reCaptcha_error_<id>

dpd.com

tC_Sync

dpd.com

TCID

dpd.com

DPD_PaketNavigator

dpd.de

4) Cookies für Werbezwecke (mit Einwilligung nach Art. 6 (1a) DSGVO)

Cookiename

 

Host

cto_bundle

IAB Standard

IAB Cookies

IAB Standard

MUID

Microsoft Advertising

_uetmsclkid

Microsoft Advertising

_uetsid

Microsoft Advertising

_uetvid

Microsoft Advertising

UserMatchHistory

LinkedIn

Werbung Drittanbieter

Links zu den Datenschutzerklärungen der jeweiligen Anbieter führen direkt zu den Websites dieser. Der Aufruf des Weblinks kann bereits Daten an diese Seitenbetreiber, auch in Drittländer, übertragen. DPD übernimmt dafür keine Verantwortung.

Microsoft Advertising

Wir verwenden Bing Ads, um auf unserer Website und auf Websites Dritter für frühere Besucher unserer Website zu werben. Bing Ads wird bereitgestellt von Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, Washington 98052, USA. Telefon: (+1) 425-882-8080 ("Microsoft"). Die Anzeigen werden auf der Grundlage von Informationen angezeigt, die in Cookies gespeichert sind, die Microsoft auf Ihrem Computer ablegt. Die Textdateien enthalten Informationen über Ihren Besuch auf unserer Website, insbesondere Produktansichten, die bei späteren Besuchen dieser oder von Websites Dritter für spezifische Produktempfehlungen ausgelesen werden. Das Cookie enthält einen zufälligen Alias. Wenn Sie unsere Website innerhalb eines bestimmten Zeitraums besuchen und unsere Produkte betrachten, ist Microsoft in der Lage, Sie anhand des Alias zu erkennen. Die Informationen können Ihnen jedoch nicht persönlich zugeordnet werden. Wir oder Microsoft werden diese Informationen nicht mit Ihren persönlichen Daten zusammenführen und keine Ihrer persönlichen Daten an Dritte weitergeben.

Weitere Informationen zu den Datenschutzbestimmungen von Microsoft finden Sie unter https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement# oder wenden Sie sich an den Datenschutzbeauftragten Microsoft Ireland Operations, Ltd, Attn: Data Protection, Carmenhall Road, Sandyford, Dublin 18, Irland.

Google Analytics Remarketing

Betreibergesellschaft der Dienste von Google Remarketing ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Google Remarketing ist eine Funktion von Google-AdWords, die es einem Unternehmen ermöglicht, bei Internetnutzern Werbung einblenden zu lassen, die sich zuvor auf der Internetseite des Unternehmens aufgehalten haben. Die Integration von Google Remarketing gestattet es einem Unternehmen demnach, nutzerbezogene Werbung zu erstellen und dem Internetnutzer folglich interessenrelevante Werbeanzeigen anzeigen zu lassen. Zweck von Google Remarketing ist das Einblenden von interessenrelevanter Werbung. Google Remarketing ermöglicht es uns, Werbeanzeigen über das Google-Werbenetzwerk anzuzeigen oder auf anderen Internetseiten anzeigen zu lassen, welche auf die individuellen Bedürfnisse und Interessen von Internetnutzern abgestimmt sind. Google Remarketing setzt ein Cookie auf dem IT-System der betroffenen Person. Mit dem Setzen des Cookies wird Google eine Wiedererkennung des Besuchers unserer Internetseite ermöglicht, wenn dieser in der Folge Internetseiten aufruft, die ebenfalls Mitglied des Google-Werbenetzwerks sind. Mit jedem Aufruf einer Internetseite, auf welcher der Dienst von Google Remarketing integriert wurde, identifiziert sich Ihr Internetbrowser der automatisch bei Google. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie Ihre IP-Adresse oder das Surfverhalten, welches Google unter anderem zur Einblendung interessenrelevanter Werbung verwendet. Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die durch Sie besuchten Internetseiten, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden demnach personenbezogene Daten, einschließlich Ihrer IP-Adresse, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

Die Datenschutzbestimmungen von Google Analytics Remarketing können Sie einsehen unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abgerufen werden.

Google Ads

Betreibergesellschaft der Google-AdSense-Komponente ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Google AdSense ist ein Online-Dienst, über welchen eine Vermittlung von Werbung auf Drittseiten ermöglicht wird. Google AdSense beruht auf einem Algorithmus, welcher die auf Drittseiten angezeigten Werbeanzeigen passend zu den Inhalten der jeweiligen Drittseite auswählt. Google AdSense gestattet ein interessenbezogenes Targeting des Internetnutzers, welches mittels Generierung von individuellen Benutzerprofilen umgesetzt wird. Der Zweck der Google-AdSense-Komponente ist die Einbindung von Werbeanzeigen auf unserer Internetseite. Google-AdSense setzt ein Cookie auf Ihrem IT-System. Mit der Setzung des Cookies wird der Alphabet Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA, eine Analyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch uns betrieben wird und auf welcher eine Google-AdSense-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf Ihrem IT-System automatisch durch die jeweilige Google-AdSense-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Werbung und der Abrechnung von Provisionen an die Alphabet Inc. zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält die Alphabet Inc. Kenntnis über personenbezogene Daten, wie Ihrer IP-Adresse, die der Alphabet Inc. unter anderem dazu dienen, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen und in der Folge Provisionsabrechnungen zu ermöglichen. Google AdSense verwendet zudem sogenannte Zählpixel. Ein Zählpixel ist eine Miniaturgrafik, die in Internetseiten eingebettet wird, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse zu ermöglichen, wodurch eine statistische Auswertung durchgeführt werden kann. Anhand des eingebetteten Zählpixels kann die Alphabet Inc. erkennen, ob und wann eine Internetseite von Ihrem IT-System geöffnet wurde und welche Links von Ihnen angeklickt wurden. Zählpixel dienen unter anderem dazu, den Besucherfluss einer Internetseite auszuwerten. Über Google AdSense werden personenbezogene Daten und Informationen, was auch die IP-Adresse umfasst und zur Erfassung und Abrechnung der angezeigten Werbeanzeigen notwendig ist, an die Alphabet Inc. in die Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert und verarbeitet. Die Alphabet Inc. gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

Die Datenschutzbestimmungen und weitergehende Informationen von Google AdSense können Sie einsehen unter: https://www.google.de/intl/de/adsense/start/ und unter https://www.google.com/policies/technologies/ads/

YouTube

Wir integrieren auf dieser Internetseite Komponenten von YouTube. Betreibergesellschaft von YouTube ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Die YouTube, LLC ist eine Tochtergesellschaft der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. YouTube ist ein Internet-Videoportal, das Video-Publishern das kostenlose Einstellen von Videoclips und anderen Nutzern die ebenfalls kostenfreie Betrachtung, Bewertung und Kommentierung dieser ermöglicht. YouTube gestattet die Publikation aller Arten von Videos, weshalb sowohl komplette Film- und Fernsehsendungen, aber auch Musikvideos, Trailer oder von Nutzern selbst angefertigte Videos über das Internetportal abrufbar sind. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die von uns betrieben wird und auf welcher eine YouTube-Komponente (YouTube-Video) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf Ihrem IT-System automatisch durch die jeweilige YouTube-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden YouTube-Komponente von YouTube herunterzuladen. Von YouTube können zudem die Dienste Google WebFonts, Google Video sowie Google Photo nachgeladen werden. Weitere Informationen zu YouTube können unter https://www.youtube.com/yt/about/de/ abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhalten YouTube und Google Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch Sie besucht wird. Sofern Sie gleichzeitig bei YouTube eingeloggt sind, erkennt YouTube mit dem Aufruf einer Unterseite, die ein YouTube-Video enthält, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite Sie besuchen. Diese Informationen werden durch YouTube und Google gesammelt und Ihrem YouTube-Account zugeordnet. YouTube und Google erhalten über die YouTube-Komponente immer dann eine Information darüber, dass Sie unsere Internetseite besucht haben, wenn Sie zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei YouTube eingeloggt sind; dies findet unabhängig davon statt, ob Sie ein YouTube-Video anklicken oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an YouTube und Google von Ihnen nicht gewollt, können Sie die Übermittlung dadurch verhindern, dass Sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Die Datenschutzbestimmungen von YouTube können Sie einsehen unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

LinkedIn Analytics

Auf dieser Webseite nutzen wir das Retargeting Tool sowie das Conversion-Tracking der LinkedIn Ireland, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland (LinkedIn).

Zu diesem Zweck ist auf unserer Webseite das LinkedIn Insight Tag integriert, welches es LinkedIn ermöglicht, statistische Daten über Ihren Besuch und die Nutzung unserer Webseite zu erheben und uns auf dieser Grundlage entsprechende aggregierte Statistiken zur Verfügung zu stellen. Außerdem dient der Dienst dazu, Ihnen interessenspezifische und relevante Angebote und Empfehlungen anzeigen zu können, nachdem Sie sich auf der Webseite über bestimmte Services, Informationen und Angebote informiert haben. Die diesbezüglichen Angaben werden in einem Cookie gespeichert.

Es werden dabei in der Regel folgenden Daten erhoben und verarbeitet:

  • IP-Adresse

  • Device-Informationen

  • Browser-Informationen

  • Referrer-URL und

  • Timestamp

Diese Verarbeitungsvorgänge erfolgen ausschließlich bei Erteilung der ausdrücklichen Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO. Ihre Daten werden gespeichert, bis Sie Ihre Einwilligung zurückziehen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Webseite eingeschränkt sein. Die personenbezogenen Daten werden solange aufbewahrt, wie sie zur Erfüllung des Verarbeitungszwecks erforderlich sind. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Zweckerreichung nicht mehr erforderlich sind.

Im Rahmen der Verarbeitung via LinkedIn können Daten in die USA und Singapur übermittelt werden. Die Sicherheit der Übermittlung wird regelmäßig über sog. Standardvertragsklauseln abgesichert, welche gewährleisten, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einem Sicherheitsniveau unterliegen, dass dem der DS-GVO entspricht. Sofern die Standardvertragsklauseln nicht ausreichen, um ein adäquates Sicherheitsniveau herzustellen, wird eine Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a) DS-GVO von Ihnen eingeholt.

Nähere Informationen zu den Datenschutzbestimmungen von LinkedIn finden Sie unter: https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy.

DPD ist auch in verschiedenen sozialen Netzwerken präsent. Dazu zählen zum Beispiel Facebook, Instagram, X, Xing, LinkedIn und YouTube. DPD betreibt seine Angebote auf diesen Plattformen unter den Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Plattformbetreiber und trägt für deren Datenverarbeitung keine direkte Verantwortung. Erkenntnisse aus diesen Daten werden ausschließlich für interne Zwecke und direkte Rücksprache verwendet. DPD weist darauf hin, dass diese Plattformen per se öffentlich sind und dort platzierte Beiträge i.d.R. von allen Nutzern gelesen werden können. DPD wird über diese Plattformen keinerlei sendungsbezogene Auskünfte oder Informationen zu personenbezogenen Daten in öffentlichen Foren erteilen.

Facebook Fanpage DPD Deutschland

Facebook hat der DPD Deutschland GmbH die Fanpage gemäß der gültigen Nutzungsbedingungen zur Verfügung gestellt und ist allein für den technischen Betrieb der Fanpage verantwortlich. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte trägt jedoch die DPD Deutschland GmbH. Facebook erfasst Ihren Besuch und Ihre Interaktionen und stellt diese DPD in anonymisierter Form (Seiten-Insights) zur Verfügung. Sofern Sie einen Facebook-Account besitzen, verarbeitet Facebook Ihre Daten entsprechend den Facebook Nutzungsbedingungen. Die Interaktionen von Besuchern ohne Facebook-Account werden anonym erfasst und uns ebenfalls als statistische Auswertung (Seiten-Insights) zur Verfügung gestellt.

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten in Events für Seiten-Insights (Insights-Daten) sind die DPD Deutschland GmbH und Facebook gemeinsame Verantwortliche. Entsprechend der für Facebook und uns geltenden Vereinbarung (sog. Seiten-Insights-Ergänzung) hat jeder gemeinsame Verantwortliche seine Informationspflichten selbst zu erfüllen. Ihre Rechte als betroffene Person nehmen Sie bitte gegenüber einem der für die Insights-Daten Verantwortlichen wahr. Anfragen, die in den Verantwortungsbereich von Facebook fallen, geben wir zur weiteren Bearbeitung an Facebook weiter.

Wir haben keinen Einfluss auf die Datenverarbeitung durch Facebook, den Umfang, den Zweck, die Dauer der Speicherung und eventuelle Weitergabe von Daten bei Facebook.

Für den direkten Kontakt zu DPD Deutschland ohne Beteiligung von Facebook, nutzen sie bitte die Kontaktmöglichkeiten auf unserer Webseite. Nähere Informationen zur allein durch Facebook verantworteten Datenverarbeitung finden Sie in der Datenschutzrichtlinie und der Cookie-Richtlinie von Facebook.

  • Verantwortlichkeiten für die Datenverarbeitung

Die DPD Deutschland GmbH ist die Verantwortliche für die von ihr eingestellten Informationen und zu verantworteten Verarbeitungen.

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter:

[email protected]

Bezogen auf die Verarbeitung personenbezogener Daten in Events für Seiten-Insights (Insights-Daten) ist neben DPD auch die Facebook Irland Ltd., 4 Grand Canal Harbour, Dublin 2 Irleand, Verantwortlicher für die Datenverarbeitung. Die gemeinsame Verarbeitung erfolgt auf Grundlage einer Vereinbarung zwischen den gemeinsam Verantwortlichen gemäß Art. 26 DSGVO, die Sie hier einsehen können: Informationen zu Seiten-Insights

  • Art der verarbeiteten Daten und Gründe der Verarbeitung

Datenverarbeitung von Seiten-Insights zu statistischen Zwecken:
Facebook stellt DPD für diee Fanpage sog. Seiten-Insights zur Verfügung. Dabei handelt es sich um anonyme Statistiken, die anhand bestimmter Events erstellt und von Facebook erfasst werden, wenn Fanpage-Besucher wie Sie auf der Fanpage agieren. Die Seiten-Insights enthalten keine personenbezogenen Daten, machen jedoch erkennbar, welche Inhalte von welcher Personengruppe besonders häufig nachgefragt werden. Auf dieser Basis optimieret DPD die Fanpage. Dies stellt ein berechtigtes Interesse für die stattfindende Verarbeitung (Verarbeitung personenbezogener Daten in Events für Seiten-Insights) dar. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung im Rahmen der Seiten-Insights ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Sie können die Einstellungen zu Ihren Facebook-Werbepräferenzen in Ihrem Facebook Account ändern.

Datenverarbeitung bei Kontaktaufnahme und weiterer Kommunikation:
Wenn Sie beispielsweise via Kontaktformular oder Messenger Kontakt mit DPD aufnehmen, verarbeiten wir personenbezogene Daten. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung des Anliegens, für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration verarbeitet und sofern keine anderen gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen greifen, maximal zwei Jahre zum Nachweis der ordnungsgemäßen Bearbeitung und der weiteren Optimierung von Services eingesetzt.

In der ordnungsgemäßen und schnellstmöglichen Bearbeitung Ihrer Anliegen liegt unser berechtigtes Interesse. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Erfolgt die Kontaktaufnahme zur Vertragsanbahnung oder -abschlusses, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage heranzuziehen.

Sofern Sie DPD über die Fanpage (beispielsweise in Kommentaren) personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, erfolgt dies auf Basis Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Möchten Sie personenbezogene Daten mit DPD austauschen, setzen Sie sich gerne mit unserem Kundenservice in Verbindung.

Im Rahmen von Gewinnspielen werden Daten zur Durchführung und Abwicklung erhoben. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in den Datenschutzhinweisen und Teilnahmebedingungen des jeweiligen Gewinnspiels.

Ihre Rechte als Nutzerinnen und Nutzer:
Basierend auf der DSGVO stehen von der Datenverarbeitung betroffenen Personen folgende Rechte zu:

  • Sie können Auskunft nach Art. 15 DSGVO über Ihre personenbezogenen Daten verlangen, die von der jeweiligen Verantwortlichen verarbeitet werden.

  • Sie können eine Berichtigung nach Art. 16 DSGVO verlangen, sofern Ihre Daten nicht (mehr) zutreffend sind.

  • Sie können nach Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

  • Sie haben nach Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

  • Für den Fall, dass die Voraussetzungen des Art. 20 Abs. 1 DSGVO vorliegen, steht Ihnen das Recht zu, Ihre Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

  • Sie haben nach Art. 77 Abs. 1 DSGVO das Recht, sich bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren.

  • Sie können nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zu Direktmarketingzwecken einlegen.

  • Sie haben ein Recht auf Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO, sofern die Verarbeitung Ihrer Daten auf einem berechtigten Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO beruht (siehe Ziffer 3.1 und 3.2) und wenn Sie hierfür aus Ihrer besonderen Situation sich ergebende Gründe vorbringen können. Den Widerspruch können Sie unter Angabe Ihrer Kontaktdaten, der konkreten Verarbeitung, gegen die Sie sich wenden, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergebenden Widerspruchsgründe und den Namen der Fanpage bei unserem Facebook Kundenservice einreichen oder im Fall des Widerspruchs gegen die Verarbeitung von Seiten-Insights zu statistischen Zwecken (siehe Ziffer 3.1) bei Facebook erheben. Anfragen, die in den Verantwortungsbereich von Facebook fallen, geben wir zur weiteren Bearbeitung an Facebook weiter.

Sofern Sie Betroffenenrechte gegenüber Facebook wahrnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an Facebook Irleand Ltd., 4 Grand Canal Harbour, Dublin 2 Irleand. Online können Sie dies über das auf der Facebook-Seite eingestellte Kontaktformular.

Möchten Sie Betroffenenrechte gegenüber DPD wahrnehmen, nutzen Sie unser Datenschutzformular

Stand: März 2024

Die Unternehmensgruppe DPD behält sich vor, diese Datenschutzinformationen jederzeit zu ändern oder zu ergänzen.