Wie können wir Ihnen helfen?

Hilfe für Entwickler

In den FAQ finden Sie eine Übersicht der meistgestellten Fragen von Entwicklern zu den Themen Schnittstellen und Plugins sowie zur Routendatenbank.

Filter
Filter
  • Entwickler - IT-Anbindungen
Clear filters

Welche Schnittstellen bietet DPD an?

DPD bietet Webservice-Schnittstellen auf SOAP-Basis an. Mittels des DPD Converters ist der Datenaustausch mit DPD in EDIFACT-Formaten, wie zum Beispiel IFTSTA oder IFTMIN, oder auch in einem individuellen Dateiformat, wie XML, CSV, ASCII, SAP iDoc, Excel, VDA oder PDF, möglich.

Welche DPD Versandlösung ist die beste für mich?

DPD bietet lokal installierbare Software-Tools und webbasierte Schnittstellen an. Eine allgemeingültige Empfehlung können wir leider nicht geben. Eine Übersicht über unsere vielfältigen Lösungen haben wir für Sie auf der Seite IT Anbindung für Sie zusammengestellt.

Welche Plugins bietet DPD an?

DPD vermittelt verschiedene Plug-and-Play-Lösungen von Partnern, um Ihren Shop professionell an das DPD System anzubinden. Eine Übersicht über die möglichen Plugins und weitere Informationen hierzu finden Sie in der Übersicht.

Welche Warenwirtschaftssysteme unterstützt DPD?

DPD unterstützt jedes Warenwirtschaftssystem, das einen Informationsaustausch per CSV, MPSEXPDATA oder XML ermöglicht.

Wie muss die XML-Schnittstellen-Struktur aufgestellt sein?

Beispiele und genaue Angaben für die Strukturen der Schnittstellen finden Sie im Entwicklerbereich.

Filter
Filter
  • Entwickler - Routendatenbank
Clear filters

Was ist die DPD Routendatenbank?

  • Sie stellt sicher, dass Ihre Pakete innerhalb des DPD Systems so effizient wie möglich gehandhabt werden, den schnellsten Anschluss bekommen und so kurze Laufzeiten in Deutschland und ganz Europa erreichen.

  • Damit unter anderem unsere automatisierten Sortiersysteme dies sicherstellen können, muss die aktuelle und korrekte Routung auf dem DPD Label aufgedruckt sein.

  • DPD optimiert seine Verkehre im Nah- und Fernverkehr regelmäßig anhand der aktuellen Paketvolumina und Paketströme. Um die Pakete auf die schnellste Reise schicken zu können, ist es notwendig, auch die DPD Routendatenbank regelmäßig zu aktualisieren.

  • Sie wollen das regelmäßige Einlesen der DPD Routendatenbank möglichst einfach haben oder ganz vermeiden? Nutzen Sie gerne unsere IT-Lösungen für den Paketscheindruck. Mit myDPD und den DPD Webservices entfällt das Einlesen der DPD Routendatenbank komplett. Oder Sie nutzen DPD Print. Mit dieser Anwendung wird die Routendatenbank zum Stichtag automatisch eingelesen.

Filter
Filter
  • DPD Print
Clear filters

Was ist DPD Print?

DPD Print ist das Paketschein-Druckprogramm von DPD für das einfache Abwickeln Ihres Paketversandes.

Kann ich DPD Print vorab testen und wenn ja, wo kann ich mir eine Testversion herunterladen?

Prinzipiell können Sie DPD Print mit einer Testversion betreiben und ausprobieren. Klären Sie aber bitte vorher mit Ihrem zuständigen DPD Sales Ansprechpartner ab, ob DPD Print das für Sie geeignete Paketschein-Drucksystem ist, das Sie für Ihren Versand einsetzen werden. Ist das der Fall, können Sie sich eine Testversion mit Demo-Mandant auf unserer DPD Print Seite herunterladen und installieren.

ID Check: An wen erfolgt die Zustellung eines Pakets?

Die Auslieferung erfolgt ausschließlich an eine empfangsberechtigte Person, die zuvor bei Auswahl der Option „ID Check“ im Bereich „Zusätzliche Angaben“ der DPD Print-Auftragserfassung bestimmt wurde. Die Angabe einer Telefonnummer ist optional möglich.  

Welche Systemvoraussetzungen benötige ich für DPD Print?

Die Mindestanforderung für die Installation von DPD Print sind ein Rechner mit Windows 8.x (oder höher), Minimum 700 MB Festplattenspeicher für die Installation und 3GB freier Festplattenspeicher für einen reibungslos laufenden Betrieb des Programms. Des Weiteren müssen mindestens 2 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen sowie eine Internetverbindung. 

Wie kann ich bei DPD Print meine Konfigurations- bzw. Mandantendatei einlesen?

Ihre Konfigurationsdatei finden Sie erstmalig in der E-Mail zur Freischaltung von DPD Print. Sie ist zwei Wochen gültig und darf nur an einem PC eingelesen werden.

  1. Speichern Sie die Datei auf Ihrer Festplatte ab.

  2. Melden Sie sich in DPD Print als Administrator an.

  3. Wählen Sie im Menü „Konfiguration“ -> „Mandantenverwaltung“ -> „Mandanten importieren“.

  4. Wählen Sie die Konfigurationsdatei aus dem Verzeichnis, in dem Sie sie gespeichert haben, zum importieren aus.


 

Unsere FAQ nach Themen